Fernsehen

Ela Tas muss das Haus verlassen

Ronald Schill hat schlechte Laune. Im "Big Brother"-Container laufen ihm die Frauen davon. Nach Janina musste auch Nesthäkchen Ela Tas ihre Koffer packen.

Ela Tas (22) muss nach Hause!
Ela Tas (22) muss nach Hause! (Getty Images) Getty Images

Feierabend für "Bachelor"-Kandidatin Ela Tas (22). Am Sonntagabend durfte die Jura-Studentin nach fünf Tagen im Keller von "Promi Big Brother" zurück an die Oberfläche. Beim entscheidenden Voting erhielt sie von den Zuschauern die wenigsten Anrufe.
 
Kandidatin Liz Baffoe dagegen, die zum zweiten Mal kurz vor ihrem Auszug stand, bleibt. Die Schauspielerin, bekannt aus der "Lindenstraße", entpuppte sich im Fernseh-Knast zum Mauerblümchen auf Valium. Kameras und Konfrontationen wich sie konsequent aus und sogar ihren Mitbewohnerin geht die lahme Lady mittlerweile auf den Keks. Der Unmut darüber, dass die 44-Jährige den Keller noch immer nicht von innen gesehen hat, steigt.
 
Übrigens war Liz auch die Einzige im Haus, die dem ausgeschiedenen Prinzen nachtrauerte. Herr von und zu Schaumburg-Lippe wurde nach seinem öffentlichen Beziehung-Aus von den Bewohnern und den Zuschauern zurück zu der geliebten Mutti geschickt, um sein "Privatleben auf die Reihe zu kriegen."
 
Auch den sonst so gut gelaunten Bewohnern des Partykellers, gehen langsam Luft und Laune aus. Und so assoziiert man als Zuschauer beim Anblick der täglichen Challenge zwei Begriffe, die bisher so gar nicht zusammen passen wollten: Michael Wendler und Mitleid! Der Schlagersänger gab sich die Blöße als er in ein gelbes Hühnerkostüm schlüpfte und sich laut gackernd von den anderen Kandidaten abwerfen ließ. Aufgabe bestanden, zur Belohnung gab’s ein halbes Hähnchen (roh).
 
Eine Chance bleibt den unteren Bewohnern um Hubsi, Schill, Claudia und dem Wendler aber noch. Am Montagabend werden die Karten im "Big Brother"-Haus neu gemischt. Wie Moderator Jochen Schropp ankündigte, steht ein großer Bewohnertausch bevor. Alle Promis haben also noch einmal die Möglichkeit das Stockwerk zu wechseln. 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!