Serien

"Eine schrecklich nette Familie"-Reboot: Jetzt spricht Katey Sagal!

Für David Faustino gibt es seit Wochen kein anderes Thema: das Comeback der Sitcom, die ihn berühmt machte. Bislang hatte sich keiner der anderen Co-Stars aus "Eine schrecklich nette Familie" zu seinen Plänen geäußert, jetzt macht Katey Sagal den Anfang!

Eine schrecklich nette Familie
1997 lief die letzte Folge der Sitcom "Eine schrecklich nette Familie"

"Alles, absolut", so bedingungslos sagte Katey Sagal für das Comeback von "Eine schrecklich nette Familie" zu. Ihr Sitcom-Sohn David Faustino schiebt schon seit längerem die bei Fans krass herbeigesehnte Neuauflage. So geht Sagal auch davon aus, dass sich die Geschichte des Reboots hauptsächlich um Bud Bundy drehen wird. 

18 Jahre nach der bisherigen letzten Klappe sind aus den Hauptdarstellern Sagal, Ed O'Neill und Christina Applegate so große Stars geworden, dass sie vermutlich wegen Terminschwierigkeiten für durchgängige Rollen nicht zur Verfügung stehen dürften. Doch Katey Sagals Aussagen machen große Hoffnung, dass sie und der Rest der durchgeknallten Fernsehfamilie mit Gastauftritten beteiligt sein werden.

Auf welches Comeback sich die Zuschauer aber in jedem Fall freuen dürfen ist das von Peggys roter, toupierter Mähne. "Das ist eine der unvergesslichsten Perücken in der TV-Geschichte. Wenn man sie änderte, grenzte es fast an Gotteslästerung", behauptete sie gegenüber "SlashFilm". Wiederholungen von "Eine schrecklich nette Familie" laufen schon heute im Fernsehprogramm.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt