Stars

"Eine himmlische Familie": Star wurde zum Sekten-Anführer!

Sieben Jahre lang verkörperte Andrew Keegan den alleinerziehenden Vater Wilson West in der Serie "Eine himmlische Familie". Seit einem Jahr hat der Schauspieler aber eine völlig neue Berufung: seine eigene Religion!

Nachdem der heute 36-Jährige Andrew Keegan über zwei Jahrzehnte als Schauspieler sein Geld verdiente, wechselte er komplett die Branche und kreierte seine eigene Glaubensgemeinschaft! Unter dem klangvollen Namen "The Full Circle" schart Keegan eine Meute treuer Anhänger, die in ihm einen Visionär sehen. Aber wie kommt ein Promi zu seiner eigenen "Kirche"?

Eine himmlische Familie
Andrew Keegan (links) sorgt für jede Menge Diskussionsstoff!

2011 wurden Keegan und sein Manager von bewaffneten Kriminellen überfallen worden. Das Besondere für den Schauspieler daran: Es passierte zur gleichen Zeit, als der Tsunami auf Japan traf. Klar, dass es dort einen Zusammenhang geben muss. Aber es gab noch eine "erhellende" Situation: "Ich hatte einen Moment, als ich eine Straßenlaterne anschaute und sie explodierte", verkündete er in einem Interview mit "Vice". 

Auf der Homepage der Glaubensrichtung äußert sich Keegan noch etwas ausführlicher zu den Zielen der neuen Gemeinschaft: "Wir bedienen uns eines co-kreativen Musters, ermutigen Einzelpersonen, individuelle Erleuchtung zu suchen, während sie ihre Talente Kräften angleichen, die größer sind, als sie selbst."

 

Razzia im Tempel

Doch ganz ohne Fehl und Tadel ist die neugegründete "Kirche" nicht. Vor einem Monat wurde im Tempel der Gruppe im kalifornischen Venice eine Razzia durch die Polizei durchgeführt. Dabei wurden Kambucha-Getränke konfisziert, weil sie Alkohol enthalten und nicht von den Betreibern hätten verkauft werden dürfen. Vielleicht sollten sich Keegan und seine Kollegen mehr auf die Yoga-Kurse konzentrieren, die sie in ihrem Zentrum auch anbieten.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt