Fernsehen

Ein Jahr Corona: Programmänderungen bei RTL & ProSieben

Vor etwa einem Jahr änderte sich unser aller Leben: Das Coronavirus breitete sich rund um den Erdball aus und wuchs sich zu einer Pandemie aus. RTL und ProSieben ziehen in Sondersendungen Bilanz.

RTL & ProSieben: Programmänderungen angekündigt!
RTL und ProSieben setzen auch in dieser Woche wieder auf Corona-Sondersendungen. RTL/ProSieben

Ende 2019 bestätigte China den Ausbruch einer neuen Lungenkrankheit unbekannter Ursache, die kurz darauf von der Weltgesundheitsorganisation WHO den Namen Covid-19 erhielt und sich zu einer Pandemie auswuchs. Ende Januar 2020 kam es auch hierzulande zum ersten bestätigten Infektionsfall. Nun, ein Jahr später, hat das Coronavirus die Welt noch immer fest im Griff.

 

RTL-Programmänderung: "1 Jahr Corona"

Anlässlich dieses traurigen Jahrestages stellt RTL am Dienstagabend, den 26. Januar, erneut sein Programm um und zeigt die Sondersendung "1 Jahr Corona - Zwischen Mutation und Hoffnung". Maik Meuser moderiert das RTL Aktuell Spezial. Gemeinsam mit Studiogast Hendrik Streeck zieht er eine Bilanz der letzten Monate, spricht über die Veränderungen unseres Alltags, über die Gefahren neuer Mutationen und über die Reaktionen der Bürger bezüglich des neuen Lockdowns.

Dadurch verzögern sich die Folgesendungen wie folgt:

20.30 Uhr Deutschland sucht den Superstar 
22.25 Uhr Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow 
23.25 Uhr Täglich frisch geröstet 
00.10 Uhr RTL Nachtjournal 

 

ProSieben: Sondersendung am Donnerstag

Am 28. Januar wiederum holt ProSieben Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder vor die Kameras. Ab 20.15 Uhr stellen sich die beiden Politiker in dem Format "ProSieben Live – Deutschland fragt zu Corona" 70 Minuten lang den Zuschauerfragen. Senderchef Daniel Rosemann laut dwdl.de: "Für unsere Zuschauer ist das 'ProSieben Live' eine besondere Chance, mit den Entscheidern in unserem Land über das wichtigste Thema unserer Zeit zu sprechen.“

Wer Fragen hat, kann sie ab sofort einreichen, beispielsweise über Social Media unter dem Hashtag #ProSiebenLive. Stefan Gödde moderiert die Sendung; Claire Oelkers übernimmt den Job der Social-Media-Reporterin. Durch die Programmänderung verschiebt sich "Schlag den Star", eigentlich für 20.15 Uhr geplant, auf 21.25 Uhr. 

Weitere Programmänderungen findet ihr täglich hier:

Im Video unten erfahrt ihr, wie ihr FFP2-Masken nutzen könnt, um sie gefahrlos wiederzuverwenden:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt