Kino

Eigener "Star Wars"-Film für Obi-Wan

Eigener "Star Wars"-Film für Obi-Wan
Eigener "Star Wars"-Film für Obi-Wan (Fox) Fox

Weil Fans unbedingt einen Film über die frühen Jahre von Obi-Wan wollen, plant Disney jetzt angeblich tatsächlich ein Spinoff zum Kult-Jedi.

Drei neue Episoden, in denen die klassische "Star Wars"-Handlung weitergeht, und drei Filme über die frühen Jahre einzelner Helden - diesen ehrgeizigen Plan gab Filmriese Disney bekannt, als er die Sternensaga von George Lucas übernahm. Eine Regel für die drei Einzelfilme lautete dabei: Keine Jedi oder Sith als Titelfiguren. Seitdem gelten Han Solo, R2-D2 und der Kopfgeldjäger Boba Fett als wahrscheinlichste Kandidaten für ein, sorry für das Wortspiel, Solo-Abenteuer. Doch nun scheint das Votum der Fans für eine Ausnahme von dieser Regel zu sorgen. Denn viele "Star Wars"-Anhänger wollen unbedingt die Jugend von Obi-Wan im Kino sehen, wie sie in zahlreichen Online-Umfragen kundgetan haben. Und scheinbar haben die Macher bei Disney diese Abstimmungen aufmerksam verfolgt. "Mehrere Leute haben mir verraten, dass tatsächlich ein Film über Obi-Wan in Arbeit ist", will ein Insider der Website "Making Star Wars" erfahren haben. "Eigentlich sollte ja keine Jedi-Figuren in den Spinoffs vorkommen. Aber die große Beliebtheit von Obi-Wan und die vielen Fan-Votes für ihn auf der offiziellen Star Wars-Website haben dazu geführt, dass Designer und Autoren nun Konzepte für einen Obi-Wan-Film erstellen."

 

Ewan McGregor wartet schon

Sollte es wirklich dazu kommen, dann wäre Ewan McGregor, der den beliebten Lichtschwertmeister in der zweiten Vorgeschichten-Trilogie verkörperte, sofort wieder bereit. Das hat er zumindest letztes Jahr in einem Interview betont: "Ich wäre dabei! Wenn sie mich nochmal als Obi-Wan Kenobi brauchen, dann mache ich das liebend gerne. Wer weiß, welche Geschichte sie sich dazu einfallen lassen? Wie könnte ich nochmal als Obi-Wan auftreten? Bin ich in die Macht eingegangen? Zusammen mit Liam Neeson? Wir sind beide dort? Auch dann bin ich dabei. Ich ziehe mir die Robe jederzeit wieder an!" Damals war allerdings noch von einem möglichen Kurzauftritt in einem der Hauptfilme die Rede. Doch McGregor hat mehrfach gesagt, dass Obi-Wan eine der Lieblingsrollen seiner Filmkarriere ist. Also wäre er garantiert auch bei einem Film, in dem Obi-Wan die Hauptfigur ist, sofort dabei. Das gilt übrigens auch für Samuel L. Jackson, der einst neben Ewan McGregor den Jedi-Meister Mace Windu verkörperte. Er hat unlängst von Regisseur J.J. Abrams eine Einladung ans Set von "Episode VII" erhalten. Das könnte lediglich eine Verneigung vor einem verdienten "Star Wars"-Darsteller sein. Insider munkeln aber, dass Jackson auch einen kurzen Gastauftritt absolviert. Gleiches gilt für Robert Downey jr., Hugh Jackman und Nick Frost, die ebenfalls von Abrams zu den Dreharbeiten eingeladen wurden. Ähnlich, aber doch ein wenig anders liegt der Fall bei 007-Darsteller Daniel Craig. Der wurde zwar nicht von Abrams eingeladen, aber er hat den Regisseur selbst um eine kleine Rolle gebeten, weil er ein riesiger "Star Wars"-Fan ist. James Bond in "Star Wars"? Das wäre allerdings eine echte Sensation!



Tags:
TV Movie empfiehlt