Kino

Eigene Filme für "Spider-Man"-Erzfeinde

Peter Parker bekommt zwar einen neuen Film. Seine Feind aber dafür gleich zwei.

Eigene Filme für "Spider-Man"-Erzfeinde
Eigene Filme für "Spider-Man"-Erzfeinde (Sony Pictures) Sony Pictures

Wenn es wichtige Dinge zu verkünden gibt, treten natürlich auch in Hollywood entsprechend wichtige Menschen vor die Kameras. So jetzt auch Doug Belgrad, President von Columbia Pictures. Und was dieser zu verkünden hatten, ist Wasser auf den Mühlen aller Comic-Fans. Speziell von denen, die entweder Fans von "Spider-Man" sind - oder eher zu denen gehören, die seinen Feinden die Daumen drücken. Denn die Welt der Spinne ist filmisch offenbar alles andere als ausgereizt. Ganz im Gegenteil: Daher sollen die Autoren Alex Kurtzman, Roberto Orci, Jeff Pinkner, Ed Solomon und Drew Goddard zusammen mit den Produzenten Avi Arad und Matt Tolmach sowie Regisseur Marc Webb weitere tolle Projekte rund um "Spider-Man"- entwickeln. Kurtzman, Orci und Pinkner sollen zunächst das Drehbuch zu "The Amazing Spider-Man 3" schreiben, den Webb - wie zuvor die beiden ersten Teile - wieder inszenieren wird. Der US-Kinostart ist dabei für den 10. Juni 2016 geplant. Doch das ist noch lange nicht alles: Außerdem will man zwei Bösewichten aus dem "Spider-Man"-Universum eigene Filme widmen. So soll Kurtzman "Venom" nach einem von ihm, Orci und Solomon verfassten Drehbuch inszenieren, Goddard wird das Drehbuch zu "The Sinister Six" schreiben und möglicherweise auch selbst Regie führen. Wir erinnern uns: "Venom" ist letztlich ein außerirdischer Symbiont, der Menschen - und in Sam Raimis "Spider-Man 3" auch Peter Parker selbst - in finstere Schattenseiten ihrer selbst verwandelt. Leider dazu noch ziemlich starke. "The Sinister Six" hingegen sind ein Zusammenschluss von Superschurken, die eines gemeinsam haben: Sie alle hassen Spider-Man aus ganzem Herzen und haben Rache geschworen. Denn jeder von ihnen - darunter Dr. Octopus, Electro, Sandman - wurde schon einmal von dem Superhelden besiegt. Und mit vereinten Kräften hoffen sie, sich von der Schmach wieder reinwaschen zu können.

 

Übermenschlicher Geldregen

"Das 'Spider-Man'-Film-Franchise ist eines unserer wichtigsten Güter. Wir sind begeistert über das Kreativteam, das wir zusammengestellt haben, um noch tiefer in eine Welt einzutauchen, die Marc, Avi und Matt begonnen haben, mit 'The Amazing Spider-Man' und 'The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro' zu erkunden", so Doug Belgrad. Die Begeisterung kommt dabei nicht von ungefähr: Schließlich haben die vier bisherigen "Spider-Man"-Filme weltweit zusammen mehr als 3,2 Mrd. Dollar eingespielt. "The Amazing Spider-Man 2" startet am 17. April 2014 in den deutschen Kinos.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!