close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fernsehen

Eddie Redmayne als Physik-Genie Stephen Hawking

Das Haar mausbraun gefärbt, die Sommersprossen überschminkt und sein Gesicht beherrscht eine kantige Hornbrille - mit ein paar kleinen Veränderungen wird aus Model Eddie Redmayne das Physik-Genie Stephen Hawking. "The Theory of Everything" zeigt die Lebensgeschichte des behinderten Wissenschaftlers.

Eddie Redmayne in "The Theory of Everything"
Eddie Redmayne in "The Theory of Everything"

Sehr berührend, so wirkt die verfilmte Lebensgeschichte von Stephen Hawking im ersten Trailer. Denn Regisseur James Marsh zeigt neben dem Werdegang vom ehrgeizigen Studenten zum Super-Wissenschaftler eine große Liebesgeschichte: Während er an der Universität von Cambridge seine Doktorarbeit schreibt, begegnet Stephen Hawking Jane Wilde. In sie verliebt er sich. Doch schon bald bemerkt er die Veränderungen seines Körpers, ausgelöst durch eine tückische Erkrankung des motorischen Nervensystems. Hawking leidet unter Amyotrophen Lateralsklerose (ALS). Die Ärzte prophezeien ihm nur noch eine Lebenserwartung von weiteren zwei Jahren.

"Wir bekämpfen diese Krankheit zusammen!", mit diesen Worten entpuppt sich Jane als seine größte Verbündete. Sie heiratet den Physiker und bekommt drei Kinder mit ihm. Gemeinsam kämpfen sie um eine Zukunft für ihre Familie - und große Durchbrüche in der Wissenschaft.

Seit "Les Misérables" gehört Eddie Redmayne zur A-Liga der Schauspielerriege. Und mit "The Theory of Everything" kann ihm der nächste große Coup gelingen! Kinostart in Deutschland ist am 25. Dezember.



Tags:
TV Movie empfiehlt