Fernsehen

Echt extrem: ProSieben startet Reality-Doku "Wild Island"!

Der nächste Reality-Hammer oder doch nur ein neuer Flop à la „Newtopia“? Im November startet ProSieben seine neue Reality-Doku „Wild Island“ starten. Dabei werden 14 Kandidaten auf eine Insel gebracht und müssen sich eigenhändig „durchschlagen“.

Insel "Wild Island"
14 Kandidaten, eine einsame Insel und jede Menge Spannung erwartet die ProSieben-Zuschauer in der neuen Show "Wild Island" iStock

Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ trifft auf „Newtopia“? Zumindest könnte man die neue ProSieben Reality-Show „Wild Island“ so durchaus treffend umschreiben. Dabei handelt es sich jedoch um keine Neuerfindung, sondern eine Adaption des britischen Ablegers „The Island“. In der Show werden 14 Kandidaten auf eine Insel gebracht und müssen sich dort selbst erhalten.

Im Gegensatz zum Dschungelcamp werden vor Ort jedoch keine Kamera- oder Produktionsteams zugelassen. Die Bildern liefern die Kandidaten nämlich selbst – 24 Stunden werden sich die Teilnehmer bei ihren Aufgaben filmen, wie z.B. beim Hausbau oder beim Essen beschaffen. Das aufgenommene Material wird von einem ProSieben-Team dann noch für die tägliche Zusammenfassung aufbereitet.

Ab dem 08. November ist „Wild Island – das pure Überleben“ im Spätabendprogramm des Senders zu sehen. „Passenderweise“ wird die erste Sendung der Folge vom Hitfilm „Die Tribute von Panem“ eingeläutet. Die französische Variante der Show "Dropped" erlangte im Frühjahr ungewollt Bekanntschaft, als zwei Hubschrauber mit insgesamt 10 Kandidaten an Bord zusammenstießen und die Teilnehmer in den Tod rissen.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt