Fernsehen

DSDS wird umgekrempelt!

Die Tokio Hotel-Zwillinge werden nicht mehr hinterm Jury-Pult sitzen. Auch Mateo verliert seine Job. Außerdem wird das Konzept der Show verändert!

DSDS wird saniert - von der Basis bis ins kleinste Detail! Das Jurypult wird glattpoliert, die Stühle kräftig entstaubt. Nur einer wird auf seinem eingesessenen Platz auch im elften Jahr verharren: Mega-Produzent Dieter Bohlen (59). Für den Rest der Jury heißt es: auf Nimmerwiedersehen!

Bei Facebook gibt die Show bekannt: "Für alle, die sich fragen, ob Mateo nächstes Jahr wieder dabei ist! Nein, Mateo ist nicht wieder dabei - auch Bill & Tom werden nicht mehr in der Jury sitzen, weil sie sich auf ihr Album konzentrieren wollen." Gut, wen wundert's? Länger als zwei Staffeln durfte sich neben Bohlen noch niemand "DSDS"-Juror nennen. Zwischen Mateo und dem Produzenten kriselte es nicht nur, sondern es knallte! Und zwar lauter als drei Dutzend Böller! Kein Wunder also, dass RTL dieses Duo dauerhaft trennen will.

Doch alles ist das noch lange nicht. Auf der DSDS-Facebook-Page heißt es weiter: "Für die 11. Staffel wird alles umgeändert, ein ganz neues Konzept entsteht! Hoffentlich wieder mit dem berühtem 'DSDS - Das Magazin' im TV."  Soso, ein neues Konzept also. Wird die Show dann "Deutschland sucht den Schlagerstar" heißen? Vielleicht waren Andrea Bergs und Heinos Auftritte ein Vorgeschmack auf das, was da noch kommen wird. Ein Test wie der Schlager beim jungen Publikum ankommt? Klar! Möglich ist's! Und wie kommt das Genre denn nun an? Gut. Denn schließlich heißt die Siegerin in diesem Jahr Beatrice Egli - und die singt Schlager!

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!