Fernsehen

DSDS: Michael Wendler entschuldigt sich bei RTL und erklärt Jury-Ausstieg

Michael Wendler will Corona-Krise mit seinem Konzert beenden
Michael Wendler rudert in einer neuen Videobotschaft zurück. Bild: Sascha Steinbach/Getty Images

Nach längerer Funkstille auf den sozialen Medien hat Michael Wendler in der Nacht zum Dienstag wie angekündigt ein langes Statement auf seinem Instagram-Kanal abgegeben. In diesem relativiert er seine Aussagen zum Corona-Virus und kündigt die Rückkehr auf die deutschen Konzertbühnen an:

„Ich bin kein Verschwörungstheoretiker und Corona-Leugner, das Virus gibt es schon seit Jahren“, so Wendler, der lieber „Corona-Realist“ oder „Corona-Maßnahmen-Skeptiker“ genannt werden möchte. Er habe lediglich die Maßnahmen der Regierung zur Corona-Pandemie in Frage gestellt. „Jeder von uns sollte das Recht dazu haben. Aber ich leugne das Virus nicht.“

Dem Handeln der Regierung steht der Sänger weiter kritisch gegenüber: „Es ist unfassbar, was in Deutschland passiert. Der zweite Lockdown ist gekommen. Ich habe genau das befürchtet. Man hat das vehement verneint.“

 

Michael Wendler relativiert seine Aussagen

michael wendler und attila hildmann
Michael Wendler steht im Austausch mit Attila Hildmann (rechts).  Imago

In seinem langen Statement räumt Wendler außerdem Fehler ein, was den Umgang mit seinem ehemaligen Arbeitgeber RTL betrifft: „Ich habe mich zu den Medien geäußert und habe Gleichschaltung vorgeworfen. Ich muss das ein bisschen relativieren. Ich muss mich bei RTL entschuldigen. Ich habe RTL da Unrecht getan.“ Und weiter: „Gleichschaltung war der falsche Ausdruck. Dafür möchte ich mich in aller Form entschuldigen.“

RTL sei der einzige Sender gewesen, der sich um ein Interview mit ihm bemüht habe. Das habe er allerdings abgelehnt.

 

Michael Wendler: Deshalb kündigte er bei DSDS

DSDS Jury 2021
Michael Wendler (links) stieg vor dem Recall bei DSDS aus. Foto: RTL

Seine kritische Haltung entwickelte Wendler nach eigenen Aussagen im Frühjahr, als er sich wegen Laura Müllers (20) „Let’s Dance“-Teilnahme in Deutschland aufhielt.

„Wir wurden wie Hunde auf die Straße geschmissen, weil von heute auf morgen ein Lockdown beschlossen wurde. Dieses Gefühl hat mich zerstört. Ich stand auf einmal da und musste bei einem Freund unterkommen. Das hat mich sehr verunsichert. Die Entwicklung ging früh in diese Richtung“, so der Sänger.  Er habe früh angekündigt bei DSDS auszusteigen, sollte es nochmal zu einem Lockdown kommen. „Jetzt ist er da. Ich habe kein Zuhause in Deutschland – für mich ist es schwer, wenn Hotels plötzlich schließen.“

 

Michael Wendler kommentiert Laura Müllers Schicksal

Laura Müller und Michael Wendler
Laura und Michael im Frühjahr bei "Let's Dance". Foto: Getty Images

Auch für Laura Müller (20) hatten die letzten Äußerungen Wendlers schwerwiegende Folgen. Wie er betont, habe seine Frau keine Meinung zu Corona und den Maßnahmen der Regierung. Wie, sie mit seinen Aussagen nichts zu tun habe, empfinde er es als schlimm, was ihr zuletzt widerfahren sei:

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt