Fernsehen

"DSDS" kurz vor dem Aus?

Das Quotentief von "DSDS 2013" nimmt kein Ende. Obwohl es vergangenen Samstag wieder bergauf ging, scheint die Zukunft der Castingshow nun in den Sternen zu stehen. Von drastischen Änderungen ist die Rede – sogar von einem Ersatzformat im Stil von "Deutschland sucht den Schlager-Star".

Auch Drag Queen Olivia Jones (43) konnte die Quoten von "DSDS 2013" nicht aus dem Keller holen. Dieter Bohlen (59) und Co. ziehen offenbar einfach nicht mehr. Deshalb stellt man eine von Deutschlands beliebtesten Castingshows im Hause RTL jetzt auf den Prüfstand, wie der "Spiegel" berichtet. Unterhaltungschef Tom Sänger spricht von einer "Entwicklungsoffensive". Das klingt drastisch – und das soll es auch sein.

Der Ablauf von "Deutschland sucht den Superstar" ziehe die Zuschauer nicht mehr so in den Bann wie noch vor zehn Jahren. Deshalb müsse sich einiges ändern, wie Sänger erklärt. "Wir müssen mutiger, risikofreudiger, schneller werden", sagt der Unterhaltungschef. "Wir müssen drastischer sein, am großen Rad drehen." Im Gespräch kam angeblich sogar der Gedanke auf, das Casting-Format komplett durch ein neues zu ersetzen.

Wie die "Bild"-Zeitung schreibt, könnte es sich bei diesem neuen Format angeblich um eine Schlager-Show handeln. Das Blatt will erfahren haben, dass insbesondere Pop-Titan Dieter Bohlen mehr auf das deutsche Volksgut setzen will. "Bohlen hat clever erkannt, welches Potenzial wieder im Schlager steckt", soll ein Mitarbeiter von RTL gesagt haben. Der beste Beweis wäre Beatrice Egli (24), die bei "DSDS 2013" mit ihren Schlagerinterpretationen stets Publikum und Jury überzeugt.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!