Stars

DSDS-Jurorin Ella Endlich: Sie war beim ESC-Vorentscheid

Die neue DSDS-Jurorin Ella Endlich hat bereits einiges erlebt. Seit sie 15 Jahre alt ist, steht sie als Sängerin im Rampenlicht und konnte mit dem Song "Küss mich, halt mich, lieb mich" durchstarten. Doch die 33-Jährige musste auch schon einen Rückschlag einstecken - und zwar beim ESC!

Ella Endlich DSDS 2018
Ella Endlich wollte zum ESC. Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius
 

Ella Endlich: Sie scheiterte beim ESC-Vorentscheid

Woran sich wohlmöglich nur noch die Wenigsten erinnern: Ella Endlich nahm 2016 an dem ESC-Vorentscheid "Unser Lied für Stockholm" teil. Allerdings schaffte es die Blondine mit ihrem Song "Adrenalin" damals nicht einmal ins Finale, sondern lediglich auf dem siebten Platz.

Durchsetzen konnte sich am Ende "The Voice"-Gewinnerin Jamie-Lee Kriewitz mit ihrem Hit "Ghost". Doch auch bei ihr blieb der Erfolg beim ESC wie für so viele deutsche Kandidaten aus. Sie landete mit gerade einmal elf Punkten auf dem letzten Platz.

 

Ella Endlich: Sie sitzt in der DSDS-Jury

Ob Ella Endlich mit ihrem deutschen Song eine bessere Plazierung erreicht hätte? In jedem Fall war allein der Vorentscheid für sie eine besondere Erfahrung. "Ich bin wirklich sprachlos und einfach unendlich gespannt auf das Event, die bombastischen Inszenierungen und natürlich das Publikum. Pures Adrenalin", erklärte sie gegenüber der "ARD".

Das Scheitern beim Vorentscheid hat Ella Endlichs Karriere auf jeden Fall nicht geschadet. Schließlich darf die Musikerin bei der neuen DSDS-Staffel neben Mousse T., Carolin Niemczyk und natürlich Dieter Bohlen Platz nehmen. Mehr Infos zur Jubiläumsstaffel von DSDS  sowie den Kandidaten und der Jury erfahrt ihr mit Klick auf den unterlegten Links.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!