Fernsehen

DSDS | Eklat um Maite Kelly vor dem Finale

Maite Kelly sorgt für Tränen unter den Kandidat*innen bei DSDS. Jetzt kommt es zum Eklat!

 
DSDS-Panne: Auch die allmächtige Jury kann sich irren
Maite Kelly sorgt für Eklat bei DSDS. Foto: RTL / Montage: TV Movie Online

Maite Kelly ist schon seit einiger Zeit in der DSDS-Jury umstritten und scheint ihre Gesangs-Urteile nicht immer unter Kontrolle zu haben. In der neuesten Folge von „Deutschland sucht den Superstar“ liefert sie sich ihre nächsten Ausraster und sorgt für Tränen unter den Kandidat*innen. Ihre teils willkürlich wirkenden Einschätzungen sorgen für Wut und Frust, doch Katharina Eisenblut setzte sich nun zur Wehr.

 

DSDS: Maite Kelly sorgt für Tränen unter den Kandidat*innen

„Bullshit!“ warf sie Maite Kelly an den Kopf, nachdem sie der Meinung war, dass ihr Liebling Marvin am letzten Recall-Tag auf der griechischen Insel Mykonos deutlich schlechter gesungen habe als sonst. Dieses Mal hätte er nicht „gestrahlt“. Gefrustet von der harschen Meinung Maites, setzte Katharina sich zur Wehr – offensichtlich zu viel für Maite Kelly, die die Kritik gar nicht gut verkraftet.

„Ich mache das seit 20 Jahren!“ entgegnet Maite Kelly ihr und betont, dass ausgerechnet sie selbst der Grund für Marvins Versagen sein soll. Marvin gibt sie noch auf den Weg, er solle sich nicht auf Katharinas Gesangs-Niveau herabbegeben – das sitzt vor allem bei Katharina, die in Tränen ausbricht. Ein professionelles Feedback sieht auf jeden Fall anders aus, aber aufgeladen von Katharinas Wiederspruch musste Maite sie offensichtlich noch einmal rächen.

 
 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt