Stars

DSDS-Dieter Bohlen verrät: Helene Fischer bekam Absagen!

Klar kennt man sich, wenn man im Musikbusiness arbeitet und Helene Fischer und Dieter Bohlen heißt. Letzterer machte nun eine pikante Enthüllung über die Sängerin!

DSDS-Juror Dieter Bohlen: Mehrere Absagen an Helene Fischer
DSDS-Juror Dieter Bohlen verriet in einem Interview, dass Helene Fischer anfangs Schwierigkeiten hatte, eine Plattenfirma zu finden. TVNOW/Stefan Gregorowius/Getty Images

Helene Fischer ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands, ihre Tourneen schnell ausverkauft, ihre ZDF-Show an Weihnachten wird jährlich von Millionen Zuschauern verfolgt. Kaum zu glauben, dass die "Atemlos"-Interpretin früher niemand haben wollte und sie haufenweise Absagen großer Plattenfirmen kassierte, wie Dieter Bohlen nun in einem Interview mit Radio Hamburg enthüllte.

 

DSDS-Juror Dieter Bohlen enthüllt: "Alle haben Helene Fischer abgelehnt"

Der 65-Jährige, der die Schlagerqueen persönlich kennt, erklärte: "Helene wollte ja eigentlich englischsprachige Popsängerin sein. Sie ist dann überall angeboten worden, bei jeder Schallplattenfirma in Deutschland und alle haben sie abgelehnt, und als dann nichts mehr überblieb, haben sie gesagt ‚Komm, dann lass doch in Deutsch machen.'"

Ein Erfolgsgarant waren Helene Fischers Songs auf Deutsch anfangs allerdings auch nicht. Es sei ein "ganz langer Weg" gewesen, so der Poptitan, dann sei der Durchbruch mit "Atemlos", "einer relativen Popnummer" gekommen. Seither mache sie den "wahrscheinlich modernsten deutschen Schlager" der Branche.

Sein Rat sei daher, die Musikerin solle bei deutschsprachigen Liedern bleiben - sonst geschieht schnell noch einmal so etwas wie mit dem Song "See You Again", dem Titellied von "Traumfabrik", der bei den Fans floppte. "Das Problem erklär ich Dir. Das liegt am Englisch, der einzige Grund ist Englisch", so der DSDS-Juror.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt