Fernsehen

DSDS: Diese Juroren sollen angeblich rausfliegen!

Es verläuft ein tiefer Riss durch die Jury: Taffe Frauen und machohafte Männer - das passt nicht, kann auch nicht passend gemacht werden. Deshalb wird nun ausgemistet.

Sprüche-Klopfer und Frauen-Power. Das passt so gut zusammen, wie Kay Ones (29) Koterfei an die Wand von Best-Agern - nicht mal ein Mü von einem Mü. 
 
Und da ist auch schon das zentrale Problem von "Deutschland sucht den Superstar": Während Marianne Rosenberg und Mieze Katz (34) vor allem auf die stimmlichen Kandidaten-Qualitäten achten, könnte man meinen, dass Jury-Chef Dieter Bohlen und Rapper Kay One so manche Gehörgangsfolter nur überleben, weil all die Qual durch den Anblick von heißen Kurven ausgeglichen wird. 
 
Genau an dieser Stelle verläuft eine unüberbrückbare Schlucht durch die Jury: Marianne und Mieze geben solchen potenziellen Anwärterinnen einen mit guten Wünschen für die Zukunft prall gefüllten Korb, während die beiden männlichen Juroren die Mädels völlig hypnotisiert in die nächste Runde schicken. Immer wieder knallt es hinterm Pult: Fiese Sprüche, abfällige Gestiken, rollende Augen. Das gehört doch zur Show, könnte man meinen. Doch laut „Bild“ soll es auch hinter den Kulissen hart und wenig herzlich zur Sache gehen. 
 
Vor allem Mieze Katz und Dieter Bohlen sollen laut dem Boulevardblatt ziemlich beste Feinde sein. Und auch zwischen RTL und der MIA-Sängerin soll die Chemie nicht mehr stimmen. Ihr warmgesessener Stuhl wird offenbar neu vergeben. Und Mariannes "DSDS"-Zukunft? Ungewiss. Der Sender mag sie angeblich: "Eigentlich soll sie im nächsten Jahr nicht mehr dabei sein. Aber es gibt noch Leute, die an ihr festhalten wollen."
 
Klar soll hingegen sein: Zwischen Dieter Bohlen und Kay One passt kein Blatt Papier. Das Macho-Duo wird wohl auch in der kommenden "DSDS"Staffel wieder die Kandidatinnen-Kurven taxieren, kommentieren - und hoffentlich einige schon weit vorher aussortieren. 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt