Fernsehen

DSDS 2018 | Noch mehr Ärger: Deshalb musste Diego gehen

Kandidat Diego ist bei DSDS 2018 raus.
Kandidat Diego ist bei DSDS 2018 raus. Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Heiß diskutiert wurde die Teilnahme des psychisch kranken Kandidaten Diego bei DSDS 2018. Jetzt musste der 25-Jährige gehen – aus einem besonderen Grund.

 

Nein, Dieter Bohlen kann nicht auf Widerworte. Das hat der Pop-Titan im Fernsehen immer wieder bewiesen. DSDS-Kandidat Diego musste dies in der „Duett-Show“ des Recalls in Südafrika nun am eigenen Leib erfahren.

Nach einer verkorksten Performance – Diego sang gemeinsam mit Emiliia den Song „Wild Thoughts“ von DJ Khaled und Rihanna – fand Bohlen kaum warme Worte für den Kandidaten. „Bei dieser Nummer hätte ich gedacht, dass du sich mal am Original orientierst, aber du singst immer dasselbe. Außer ,fuck’ und dass du sie gern knattern möchtest, hör ich nichts“, so der Juryvorsitzende.

 

DSDS 2018: Kein Platz für Querulanten

Das wollte Diego, der unter einer Psychose leidet, nicht auf sich sitzen lassen. „Was? Diego ist der Beste! Schmeiß mich doch raus!“, so seine Antwort. Bohlen folgte dem Wunsch prompt und schmiss den Kandidaten, der zuletzt für reichlich Ärger bei DSDS gesorgt hatte, kurzerhand raus: „Alles klar, auf Wiedersehen!“, antwortete Diego und knallte das Mikrofon auf Bohlens Pult. Dieser nahm’s gelassen: „Er ist wieder ausgeflippt, das brauchen wir hier nicht!“

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt