Fernsehen

"DSDS 2013"-Jury-Liebling Maurice Glover ist raus

Die zweite Liveshow von "DSDS 2013" stand ganz unter dem Motto "Liebe ist…". Nachdem alle Top-9-Kandidaten gemeinsam den Charthit "Scream & Shout" zum Besten gegeben hatten, standen sie anschließend wieder allein auf der Bühne. Den Anfang machte Maurice Glover. Die Jury überzeugte er im Handumdrehen – die Zuschauer sahen das ganz anders.

Mit einer wunderschönen Ballade trällerte sich Maurice Glover (26) in der jüngsten Folge von "DSDS 2013" in die Herzen der Juroren. Der Fitness- und Tanztrainer hatte sich "Love's Divine" von Seal (50) ausgesucht. Die Jury zeigte sich begeistert.

"Das war beim Comeback", ließ Dieter Bohlen (59) verlauten. Mateo (34) pflichtete ihm bei: "Es geht Woche für Woche immer weiter nach oben." So viel Lob und dann das: Nach der Auswertung des Zuschauer-Votings erhielt Maurice Glover die wenigsten Stimmen und musste gehen.

Doch Maurice behielt die Fassung und versuchte es positiv zu sehen: "Auch ein Dieter Bohlen liegt wohl mal falsch", sagte der 26-Jährige zu seinem Aus bei "DSDS 2013". "Ich bin wirklich enttäuscht, weil ich natürlich andere Erwartungen und Ziele gesetzt habe", erklärte er im Gespräch mit RTL. Die Castingshow ist bekanntlich immer für eine Überraschung gut – auch wenn diese nicht immer positiv ausfallen.

Auch für Mitstreiter Tim David Weller (20) kam das Aus für Maurice völlig überraschend. Auch er musste am Ende der Show zittern – er hatte sich einen ordentlichen Textpatzer bei seinem Song "When Susannah Cries" geleistet. Doch am Ende bekam er einen Hauch mehr Stimmen als Maurice. "Ich war mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich heute gehen muss", sagte Tim David gegenüber RTL. Er wird seinen Kumpel Maurice vermissen. "Wenn ich wirklich irgendwann meinen Durchbruch schaffe, dann halte ich mein Versprechen und werde einen gemeinsamen Song mit ihm machen. Ich lasse ihn nicht hängen."

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!