Stars

Dschungelshow | Zoe Saip: Ihre Mutter erklärt den Nervenzusammenbruch

„Germanys Next Topmodel“-Kandidatin Zoe Saip hatte bei der „Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" eine Panikattacke inklusive Nervenzusammenbruch. Wie es dazu kam, erfahrt ihr im Text.

Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow: Nervenzusammenbruch im TV
Das war zu viel: Model Zoe Saip bekommt im TV eine Heul-Attacke RTL

Dass bei der RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“, besser bekannt als „Das Dschungelcamp“ regelmäßig Tränen fließen, gehört mittlerweile zur Show selbst, ebenso wie Dr. Bob, Ungeziefer und unliebsame Camp-Mitbewohner.

Bei der Corona-Version „Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow“ scheint dies nicht anders zu sein. Denn am Wochenende wurde der zartbesaiteten 21-jährigen Zoe Saip genau das zum Verhängnis.

In einer Dschungelprüfung sollten die Kandidaten Sterne erspielen, während sie gemeinsam mit Schlangen, Echsen und Co. in einem Bassin standen. Für die ehemalige GNTM-Kandidatin zu viel! Sie bekam eine Panikattacke und vergeigte die Prüfung.

 

Die Dschungelshow: Heulkrampf im TV

Nach der Challenge wurde die Situation für Zoe aber nicht besser. Teamkollege Frank Fussbroich ging die junge Dame hart an, zeigte sich empathie- und verständnislos. Lediglich "Love Island"-Star Mike Heiter nahm Zoe in Schutz. Diese genehmigte sich vor dem Tiny House erstmal eine Stress-Zigarette und hörte unbemerkt das Gespräch zwischen Frank und Mike mit.

Das machte die Situation für Zoe keineswegs besser und so bekam das Model einen Heulkrampf, in dem sie sich an allem die Schuld gab und sehr hart mit ins Gericht ging, warum sie denn nicht einfach perfekt sein könnte.

 

Die Wahrheit hinter Zoes Tränen

Gegenüber der Bild erklärte Zoes Mutter nun, was die Gründe für Zoes bittere Tränen waren und machte ihrer jungen Tochter gleichzeitig Mut: „Der Prozess des Erwachsenwerdens eines jungen Menschen ist schwierig, besonders wenn es persönliche Veränderungen gibt. Die Trennung der Eltern sowie die Teilnahme bei GNTM brachte viele Veränderungen in Zoes Leben. Dies alles ist nicht einfach für einen jungen Menschen zu bewältigen.“

Auf die Nachfrage, ob die Zuschauer denn auch die echte Zoe zu Gesicht bekommen würden, entgegnete sie: „In dieser Show sieht man Zoe als sehr authentische junge Erwachsene. In den letzten drei Tagen hat sie viele gute Eigenschaften wie Hilfsbereitschaft, Durchhaltevermögen und Kampfgeist gezeigt. Als Mutter freut es mich besonders, dass sie ihre menschlichen Werte in vielen Momenten zeigen konnte. Ganz wichtig ist es mir, dass sie sich nicht unter Druck gesetzt fühlt.“

Das Camp verlassen musste am Wochenende übrigens Frank Fussbroich. Die Zuschauer wählten ihn raus. Er darf somit auch nicht an der Show im kommenden Jahr teilnehmen.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt