Stars

Dschungelshow-Bea Fiedler: Ihre Bettgefährten müssen deutlich jünger sein!

Bea Fiedler plauderte bei der RTL-"Dschungelshow" munter aus dem Sex-Nähkästchen.

Dschungelshow-Bea Fiedler: Ihre Bettgefährten müssen deutlich jünger sein!
Bea Fiedler hat gewisse Vorlieben im Bett... Facebook/Bea Fiedler

Einst zierte sie das Cover des Playboys und war ein gefeierter Erotik-Star. Das ist zwar inzwischen schon etliche Jahrzehnte her, Bea Fiedler jedoch scheint das Thema nicht loszulassen - ebenso wenig wie ihre sexuellen Vorlieben, von denen sie so manche im Tiny House vor ihren Dschungelshow-Mitstreitern Lydia Kelovitz und Larc Tönsfeuerborn ausplauderte. 

 

Dschungelshow-Bea Fiedler: Ihre Bettgefährten müssen deutlich jünger sein!

So verriet sie etwa, dass ihre längste Beziehung bislang etwa zweieinhalb Jahre gedauert hat, weil sie keine Zeit für ihre Partner hatte. "Ich war viel unterwegs, hatte keinen Job. Ich habe nur aus dem Koffer gelebt", so Bea Fiedler. Bis auf eine Ausnahme sei es niemals ernst gewesen; ohnehin bevorzugt die 63-Jährige deutlich jüngere Spielkameraden im Bett - am liebsten 18-, 19-Jährige, maximal 25 Jahre alt dürfen sie sein.

"Die, die vom Alter her zu mir passen würden, kann ich nicht nehmen, weil ich sonst einen Brechreiz kriegen würde, da stellen sich meine Nackenhaare auf", so der TV-Star, der gern mit Brasilianern flirtet.

Trotz aller Flatterhaftigkeit ist Bea Fiedler Anfang der Achtziger Mutter geworden. Angeblich soll Prinz Albert von Monaco der Vater ihres Sohnes sein. Letzterer will allerdings keinen Kontakt mehr zu seiner Mutter haben, worunter Bea Fiedler schwer leidet. Für Dschungelshow-Kollege Lars Tönsfeuerborn ist die Sache klar: Bea sollte wieder den Kontakt zu ihrem Sohn suchen, ihm einen Brief schreiben.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt