close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fernsehen

Dschungelcamp, Tag 5: Am Wendlerpunkt

Diese Staffel ist wirklich irre: Erst will der Wendler raus aus dem Urwald, jetzt will er wieder rein. Doch warum eigentlich?

Dschungelcamp, Tag 5: Am Wendlerpunkt

Was sagt der Wendler da gerade? „Ich bin ein Star – lasst mich wieder rein!“, bettelt er gen Mattscheibe. Da fragt man sich: Hatte er zu heißt geduscht? Mutmaßungen, die ihre Berechtigung haben.

Doch ein anderer hat Schuld, der Wendler-Flüsterer: "Du hast ganz Deutschland überrascht, selbst die Anti-Wendler“, säuselt Manager Frankie dem DJ ins Ohr. Und nicht nur das: „Die Leute haben angefangen, dich zu mögen. Das ist unglaublich bei Dir." Mögen! Haha. Beliebt! Jaja. Wie kann man denn nur so gemein sein? Das treibt einem ja schon fast die Tränen in die Augen. Löst Gefühle des Mitleids aus.

Michael Wendlers Innenleben habe eine Läuterung erfahren, wie er erzählt: "Ich habe meine Seele gewaschen“, erklärt er. Nun ist rein. Alles wieder auf Null, das Blatt Papier kann neu beschrieben werden – wie wäre es mit einer neuen Lebensgeschichte, als Wendler dem Dschungelgott? Doch da war doch was! Er ist freiwillig ausgezogen, hat die magischen Worte gerufen. Zurückspulen geht nicht.

Wendler sieht nun klar: Er muss zurück in den Dschungel! Das wäre eine „Sensation“ ist sich DJ Wendy sicher. Und damit hätte er ausnahmsweise mal Recht! Man hofft und fleht ja schon selbst: Bitte, bitte RTL, lass den Wendler wieder zurück! Die ungläubigen Gesichter, das fiese Geläster, den Neid und die Wut, die man mit diesem „Wendlergate“ schüren würde. Es wäre herzallerliebst! Pustekuchen! RTL will den DJ nicht mehr engagieren.

Das Dschungelcamp bleibt ihm verwehrt. Vielleicht auch besser so, denn im Camp mag ihn keiner. Im Gegenteil: Die WG ist glücklich über seinen Abgang. Dabei herzte er den Glatzeder zum Schluss und säuselte: „Ich hab dich liebgewonnen!“ Doch Greis Glatzeder bleibt kalt, grantelte stattdessen: „Ich dich nicht“! Für seine harschen Worte hat er eine logische Erklärung: "Ich kann ja auch nicht auf der Straße den Müllmann umarmen und sagen: Ich liebe Dich.“ Hm. Auch wieder wahr.

Auch Larissa Marolt kämpft um Liebe, vergeblich. Denn die Zuschauer mögen sie einfach nicht, sie muss wieder in Dschungelprüfung – diesmal mit Melanie Müller. Buschschweinsperma-Shooter, Madencocktails, Kotzfruchtdrinks werden ihr vorgesetzt. Stattdessen muss Melanie schlucken und würgt tapfer alles runter.

Ausbeute des Tages: 6 Sterne! 5 davon hat allerdings Melanie erekelt Dafür gibt’s im Camp ordentlich Schelte, die Larissa nicht auf sich sitzen lässt. Sie habe es versucht, aber es war einfach alles zu widerlich. Sie schrillt, ohne eine Viertelsekunde mal inne zu halten. Oder zu atmen. Da rastet schließlich auch Winfried Glatzeder aus! „Halt dein Mauuuuul“, donnert er Larissa an, die augenblicklich versteinert. Angsteinflößend. Verstörend. Noch gemeiner: Die Zuschauer schicken Larissa mit Terror-Glatzi in die nächste Prüfung.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt