Stars

Dschungelcamp-Star Bea Fiedler: Vom Erotik-Star zu Hartz IV!

Einst zierte sie das Playboy-Cover und spielte in zahlreichen Erotik-Filmen mit: Nun feiert Bea Fiedler bei „Ich bin ein Star – die große Dschungelshow“ ihr TV-Comeback.

Bea Fiedler Dschungelshow
Da hat RTL wieder ganze Arbeit geleistet: Das "Dschungelshow"-Team hat Bea Fiedler, einst Playmate und Erotik-Darstellerin, aus der Versenkung geholt. Ob sie es gar ins Dschungelcamp 2022 schafft? Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

1957 in Duisburg geboren, begann Bea Fiedler als gelernte Friseurin bereits im zarten Alter von 17 Jahren eine Karriere als Fotomodell. 1977 wurde sie zum "Playmate des Monats" der Juni-Ausgabe des deutschen "Playboy" ernannt. Außerdem machte sie sich als Erotik-Darstellerin einen Namen und wurde vor allem durch ihre Auftritte in der Filmreihe "Eis am Stiel" bekannt. "Man hat mir nachgesagt, ich hätte den schönsten Busen Deutschlands. Ich habe da auch nichts gegen gesagt – weil das war ja so", sagt die 63-Jährige vor ihrer Dschungelshowteilnahme in einem Interview mit RTL.

 

Bea Fiedler: Sohn mit Prinz Albert von Monaco?

Bea Fiedler früher
Bea Fiedler und Karl Dall in "Sunshine Reggae auf Ibiza" (1983). KPA/Imago Images

Doch zufrieden mit ihrem Aussehen ist sie schon lange nicht mehr. „Seit der Geburt ihres Sohnes ist mir die Figur entglitten“, sagt sie. Sie habe sich danach nicht mehr schön gefühlt und sich daher aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Ihr Sohn Daniel soll laut Angaben des ehemaligen Playmates 1987 aus einer Liaison mit Prinz Albert von Monaco hervorgegangen sein. Ein Vaterschaftstest ergab zwar keine Übereinstimmungen, doch an diesem hat Bea Fiedler Zweifel, da er nicht offiziell durchgeführt wurde - behauptet sie jedenfalls.

Mit ihrem Sohn hat sie inzwischen keinen Kontakt mehr. „Ich habe ihn seit seinem 14. Lebensjahr nicht mehr gesehen“, sagt sie im Interview mit RTL. Er wolle den Kontakt nicht. Sie wisse jedoch, dass sie im vergangenen Jahr Oma geworden sei.

 

Bea Fiedler: Kein Geld, aber einen Kater

Aktuell lebt Bea Fiedler laut RTL in einer Ein-Zimmer-Wohnung in Erlangen von Hartz IV. Sie hat kaum noch Freunde. „Ich habe nur meinen Kater und meinen Fernseher“, gibt sie offen zu. Und keinen Cent mehr in der Tasche. Darum nimmt der einstige Erotik-Star nun bei "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow". Sie hofft auf den Gewinn und wünscht sich wieder etwas Aufmerksamkeit.

Noch während der Show am Sonntagabend, 17. Januar, sind die drei neuen Bewerber der zweiten Gruppe ins Tiny House von "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" eingezogen. Drei Tage lang werden Bea Fiedler, "Prince Charming"-Gewinner Lars Tönsfeuerborn (30) und Sängerin Lydia Kelovitz (30) in dem Mini-Häuschen ausharren und zu Dschungelprüfungen antreten. Mal schauen, wer von ihnen den Einzug ins Dschungelcamp 2022 schafft.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
In den 1980er Jahren war Bea Fiedler ein gefragter Erotik-Star. Nun nimmt sie bei "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" teil.