Fernsehen

„Dschungelcamp“: Nie wieder in Australien? | Der Grund

Statt australischer Busch, Kölner Großstadt-Feeling: „Das Dschungelcamp“ 2021 wird nicht in Australien, sondern in einem Kölner Studio gedreht. RTL will Australien angeblich auch künftig aus dem Sendeplan streichen.

Leichenfund bei "Dschungelcamp"!
"Das Dschungelcamp" findet vielleicht nie mehr im Dschungel statt! Getty Images

„Das Dschungelcamp“ 2021 wird aufgrund von Corona weder in Australien noch in einem Schloss in Wales stattfinden, wie lange gemunkelt wurde. Stattdessen werden die Ekel-Eskapaden in einem Kölner Studio gedreht. Jetzt will "Bild" erfahren haben: RTL überlegt, das „Dschungelcamp“ aus Kostengründen nie mehr nach Australien zurückkehren zu lassen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

 

"Dschungelcamp": Der Busch ist zu teuer

Die Briten sind uns wie jedes Jahr im Dschungelcamp um einige Wochen voraus. Schon nächste Woche starten sie in ihr jährliches Dschungelcamp, diesmal im „Gwrych Castle“ in Wales. 

Der Szenerie-Wechsel soll der Show wieder neuen Pepp geben, die Quoten aufhübschen, die auch in der britischen Version der Show seit Jahren einen ziemlichen Tiefflug einlegen. Mit dem „Gwyrch Castle“ sparen sich die Dschungel-Chefs des Senders Geld und hoffen außerdem durch die lokale Nähe neue Zuschauer zu gewinnen.

Laut „The Sun“ haben die Macher sogar die Besitzer des Anwesens gefragt, ob eine Dauermiete für die kommenden Jahre möglich sei. Doch welche Auswirkungen hätte das auf Deutschland?

 

Deutsches Dschungelcamp bald in Wales?

Da die Briten jedes Jahr vor uns in den Dschungel ziehen, übernimmt die RTL-Crew im Anschluss deren Dschungel Camp in New South Wales, Australien. Ziehen die Briten aber stattdessen ins Grusel-Schloss, fällt diese Übernahme schonmal flach. Das Camp selbstständig und nur für den Zeitraum einer Staffel anzumieten, wäre für den Sender allein zu kostenträchtig.

Um Australien dennoch nicht komplett aus dem Repertoire zu streichen, überlegen die Briten eine Wechsel-Lösung zu implementieren. Das heißt: ein Jahr Grusel-Schloss, ein Jahr Australien, Grusel-Schloss, A… etc. Ob RTL dann zumindest jedes zweite Jahr den Dschungelkönig in Australien wählt, bleibt offen.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt