Fernsehen

Dschungelcamp: Jetzt ermittelt die Polizei wegen der Kakerlaken

Wie genau das Dschungelcamp 2021 auf RTL stattfindet, ist noch unklar. Die britische Ausgabe hat jetzt allerdings Stress mit der Polizei.

Dschungelcamp 2019
Das britische Dschungelcamp hat Stress mit der Polizei. / RTL Foto: RTL

Eines der ersten TV-Highlights jedes Jahres ist das RTL-Dschungelcamp. Wie genau das Format Anfang 2021 aussehen soll, ist nach wie vor nicht zu 100 Prozent geklärt. Der Sender hält allerdings an seinen Plänen fest, die große Reality-Show durchzuführen.

 

Das Dschungelcamp auf RTL: Nächste Ausgabe nicht in Australien

Aufgrund der Corona-Pandemie wird dies nicht wie gewohnt ablaufen. Die Drehorte im weit entfernten Australien stehen nicht zur Verfügung. Als erste Lösung wollten die Produzent:innen nach Wales ausweichen. Allerdings scheint auch diese Möglichkeit nicht umsetzbar zu sein.

Erste Erfahrungswerte können aus der aktuell laufenden britischen Ausgabe des Dschungelcamps gesammelt werden. Da auch die Briten den Dreh nicht Down Under durchführen konnte, musst ein geografisch nähergelegenerer Ort gefunden werden. In der Gwrych Castle in Wales sah man genau diesen Ort. Dass der Notfallplan Tücken birgt, wird aktuell immer deutlicher.

 

Das britische Dschungelcamp hat Probleme mit der Polizei

Aktuell hat das TV-Format mächtig Stress mit der Polizei am Hals. Die Tiere und Insekten, die wie gewohnt für die Spiele mit den Promis herhalten müssen, stammen nämlich nicht alle aus dem eigenen Land, da Würmer, Kakerlaken oder Maden eben nicht unbedingt in Wales zu finden sind. Dies gab dem walisische Naturexperte und Moderator Iolo Williams (58) Grund zur Sorge – er sieht eine Gefahr für das britische Ökosystem. Inzwischen ermittelt die Polizei.

Williams' Aussage nach, könnte ein unzureichendes Einsammeln der diversen Insektenarten – egal ob invasiv (Eindringlinge) oder nicht – für einen unwiederbringlichen Schaden im britischen Ökosystem sorgen. Der Sender hält dagegen und behauptet, die Situation zu kontrollieren. Alle Insekten würden nach dem Dreh durch ein Gittersystem ein- und aufgefangen. Zudem seien all die Insektenarten in Großbritannien, als Tierfutter gezüchtet, erworben worden.

Die Produzent:innen des deutschen Dschungelcamps werden einen genauen Blick auf die britischen Ausgabe und den Ablauf der Show haben, um daraus für die Produktion Anfang des kommenden Jahres auf RTL zu lernen.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt