Stars

Dschungelcamp | Dreister Betrugs-Verdacht gegen Bastian Yotta

Im Dschungelcamp zeigt sich Bastian Yotta als der Sunny-Boy und Motivations-Coach. Ein Ehepaar erhebt nun aber schwere Vorwürfe gegen ihn.

Bastian Yotta
Dschungelcamp | Bastian Yotta muss sich Betrugs-Vorwürfen stellen! Foto: MG RTL D

Unglaubliche Vorwürfe erhebt ein altes Ehepaar gegen den Motivations-Coach Bastian Yotta, der sich zurzeit bei RTL im Dschungelcamp als Sunny-Boy präsentiert. Um 1,6 Millionen Euro soll er die Rentner betrogen haben – das sagen Helmut und seine Frau Maria Otto im Interview mit RTL.

Bastian Yotta soll vorghehabt haben, einen Avatar für Senioren zu entwickeln, der alten Menschen das Leben erleichtern sollte, wenn sie alleine sind. 1,6 Millionen Euro hat das Ehepaar für die Entwicklung der Software investiert. Yotta soll allerdings irgendwann einfach ausgestiegen sein und das Geld behalten haben. Das Ehepaar ist sich sicher, dass das Geld nie in die Entwicklung des Avatar geflossen ist.

 

Gegenüber RTL ist sich Maria sicher: "Er hat gelebt wie Gott in Frankreich und er hat es krachen lassen ohne Ende". Das Geld soll er sich einfach genommen haben um sich ein schönes Leben zu machen. Darauf angesprochen soll er gelogen haben und war danach nicht mehr erreichbar. "Er hat uns übers Ohr gehauen", ist sich Maria sicher. Das Management von Bastian Yotta erklärte nur: "Wir kommentieren Spekulationen über Herr Yotta nicht."



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!