Stars

Dschungelcamp: Auch Ansgar Brinkmann, Sydney Youngblood und Sandra Steffl sind Kandidaten 2018

Laut "Bild" gehen auch Fußballer Ansgar Brinkmann, Sänger Sydney Youngblood und Schauspielerin Sandra Steffl als Kandidaten ins Dschungelcamp 2018.

Dschungelcamp 2018
Die letzten drei Kandidaten für das Dschungelcamp 2018 sind bekannt. RTL
 

Damit hätten wir also alle Kandidaten für das Dschungelcamp 2018 zusammen!

 

Dschungelcamp: Ansgar Brinkmann ist Kandidat

Ansgar Brinkmann spielte in der Fußballbundesliga für Armenia Bielefeld und Eintracht Frankfurt (48). Jenseits des Platzes sorgte er immer wieder mit Skandalen für Schlagzeilen. Der als „weiße Brasilianer“ bekannte Spieler war in mehrere Straftaten verwickelt, darunter auch in einen Fall von Körperverletzung. Fehlinvestitionen, zum Beispiel in ein Reha-Zentrum und eine Einkaufspassage in Bielefeld kosteten ihn ebenfalls viel Geld.

 

Dschungelcamp:  Sydney Youngblood ist Kandidat

Sydney Youngblood ist ein Soulsänger aus den USA. Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre verkaufte er rund 5 Millionen Tonträger. „If only I Could“ (Platz 3 der deutschen Charts) und „Sit and Wait“ (Platz 2) waren seine größten Hits.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Youtube deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Dschungelcamp: Sandra Steffl ist Kandidat

Schauspielerin Sandra Steffl (47) hatte bisher eher kleinere Rollen, unter anderem in der deutschen Kultkomödie „Rossini“.

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt