Stars

Dschungelcamp 2020: Das sagt Christina zu Marcos Misstrauen

Marco Cerullo macht sich Sorgen um sein Handy - denn Freundin Christina Grass könnte Spuren aus der Vergangenheit erschnüffeln. Nun meldet sie sich zu Wort. 

Marco Cerullo und Christina Grass
Marco und Christina sind seit Herbst offiziell ein Paar. Foto: instagram.com/christina_grass_

An Tag 4 des Dschungelcamps, zeigte sich Marco Cerullo, (31) sichtlich aufgelöst – denn der Bachelorette-Kandidat machte sich Sorgen um das Vertrauensverhältnis zu seiner Freundin Christina Grass (31).

 

Christina äußert sich zu Marcos Handy-Sorge

Bevor Marco in den Dschungel zog, hatteer seine Freundin Christina bei „Bachelor in Paradise“ kennengelernt. Das frisch verliebte Paar wird mit der Teilnahme im Dschungelcamp 2020 auf eine harte Probe gestellt. Am vierten Tag machte sich der 31-Jährige extreme Sorgen um sein Handy, das er zuvor seiner Liebsten anvertraut hatte. Dabei erklärt er, dass er zwar nichts zu verbergen habe, sich dennoch ungelöschte Nachrichten von früheren Bekanntschaften befänden – ein Grund für Christina erst Recht nachzuforschen?

Jetzt meldet sich die Hannveranerin zu Wort und erklärt in einem Interview bei „Die Stunde danach“: „Es gibt keine Sorgen, die er sich machen muss.“ Weiter erklärt sie, dass selbst wenn sie nun eine Nachricht erreichen würde, es ihr „gar nichts ausmache“. Entwarnung für Marco, dem es aktuell wieder etwas besser geht. Trotzdem bleibt er in Ungewissheit, denn abgeschottet irgendwo in Australien, wird er nichts von den Geschehnissen in Deutschland mitbekommen.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt