Fernsehen

Dschungelcamp 2019: Wird ausgerechnet DAS jetzt abgeschafft?

Bald startet wieder das TV-Format „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“. Eine Britin könnte jetzt für eine gravierende Veränderung im beliebten Dschungelcamp sorgen!

Dschungelcamp: Sonja Zietlow und Daniel Hartwich
Wird es ausgerechnet DAS im Dschungelcamp 2019 nicht mehr geben? / MG RTL D / Stefan Menne
 

Dschungelcamp: Wird die Dschungeldusche abgeschafft?

Die Dschungeldusche ist längt fester Teil des Reality-Formats „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ und für Zuschauer kaum wegzudenken. Die Dschungelbewohner duschen was das Zeug hält und bespaßen mit ihrer „Shower-Show“ ein Millionenpublikum.

Aber muss das sein? „Ist es in inmitten der #MeToo-Ära nicht an der Zeit, dass die Wasserfall-Dusche im Dschungelcamp abgeschafft wird?“, hinterfragt die britische Kolumnistin Barbara Ellen im „Guardian“ die Dusche und stößt damit auf Unverständnis seitens der Fans.

Laut der Kolumnistin fühlen sich gerade junge, weibliche Prominente dazu genötigt, sich in der Outdoor-Dusche zu präsentieren und zu räkeln. Für sie haben die Szenen nichts mit normaler Körperpflege zu tun, sondern ähneln einem „Playboy“-Shooting, behauptet Ellen und fordert die Abschaffung der öffentlichen Busch-Dusche.

 

Die Zuschauer sind sich jedoch einig. Die Dschungeldusche gehört einfach zum Reality-Format dazu. Es sei zu schön, den Promis zuzugucken und sich dabei zu amüsieren, so die britische „Sun“.

Für viele Fans der TV-Show ist die geforderte Abschaffung der Kult-Dusche nicht nachvollziehbar. Letztendlich ist es jedem Teilnehmer selber überlassen, wie er sich in der Wasserfall-Dusche präsentieren möchte. „Wer sagt denn, dass sie es nicht zu ihrem eigenen Vergnügen tun?“, lautet nur einer von vielen Kommentaren.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!