Fernsehen

Dschungelcamp 2018: Tina York und Tatjana Gsell über Magersucht

Dschungelcamp Tina York Sandra Steffl Tatjana Gsell
Tina, Sandra und Tatjana führen ein ernstes Gespräch / MG RTL D

Im Dschungelcamp kommen immer einige Geheimnisse ans Licht. Jetzt beichten Tina York und Tatjana Gsell, dass sie früher einmal magersüchtig waren.

 

Wie jedes Jahr wird auch in der aktuellen Staffel im Dschungelcamp wieder aus dem Nähkästchen geplaudert. Dieses Mal aber mit einem ernsten Hintergrund: Tina York und Tatjana Gsell sprechen über ihre Magersucht.

„Ich war zwölf Jahre magersüchtig und deswegen sind meine Knochen so beschissen“, sagt Tina auf einmal als sie, Tatjana und Sandra vor der Toilette stehen. Auch Tatjana gesteht: „Ich habe auch schon Magersucht gehabt, ein paar Jahre. Das ist eine Scheißkrankheit, die von vielen unterschätzt wird.“

 

Dschungelcamp: Ein Mann trieb Tatjana Gsell in die Magersucht

Grund soll ihr damaliger Mann gewesen sein, erzählt Tatjana: „Das fing damit an, dass er Kindfrauen liebte. Ich habe immer gern gegessen. Und einmal sagte er: ‚Pass auf, dass du nicht zu dick wirst‘. Ich war ein ganz junges Mädchen und Mädchen wollen für ihren Mann hübsch sein. Und je dünner ich wurde, desto schöner fand er mich. Irgendwann habe ich dann aufgehört beziehungsweise angefangen, fast gar nichts mehr zu essen.“

Bei Tina York sei es genau anders herum gewesen. Ihr habe ein Mann geholfen, die Magersucht zu besiegen: „Ich war dann verliebt und er sagte immer: ‚Du kannst doch ein paar Pfund mehr draufhaben‘“.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" findet ihr auf unserer Übersichtsseite "Dschungelcamp 2018" und alle Kandidaten der aktuellen Staffel unter dem unterlegten Link.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt