Stars

Dschungelcamp 2018: Schwere Vorwürfe gegen Sydney Youngblood!

Sydney Youngblood
Spielt Sydney Youngblood im Dschungelcamp nur eine Rolle? Das behauptet jedenfalls seine Tochter. / RTL

Im Dschungelcamp zeigt sich Sydney Youngblood als liebevoller Familienmensch. Da er seine Ehefrau Nicole so vermisst, hat der Sänger sogar angekündigt die Show zu verlassen – sich dann aber doch entschieden, dabeizubleiben.

 

"Sydney Youngblood ist ein Lügner"

Seine Tochter Evelyn Abzagh ließ aber nun im Gespräch mit ‚Bild‘ die Bombe platzen: „Das ist alles Schauspielerei, er ist ein Lügner.“ Evelyns Mutter und Sydney Youngblood haben sich 1990 nach acht Jahren Ehe getrennt – seitdem sei der Kontakt immer mehr eingeschlafen: „Er hat sich seit neun Jahren nicht blicken lassen, war mehr mit seinen Affären beschäftigt. Er hat mich als kleines Mädchen sehr verletzt“, so Evelyn.

 

Sydney Youngblood: Nicht zur Hochzeit seiner eigenen Tochter erschienen?!

Evelyn, die gehörlos ist und selbst zwei Kinder hat, verriet weiterhin: „Er spielt Papa bei fremden Kindern, aber für seine eigene Tochter hat er noch nicht einmal Zeit, eine Geburtstagskarte oder eine Weihnachtskarte zu schreiben.“

Glaubt man den Vorwürfen seiner Tochter, ist Sydney Youngblood also gar nicht so sensibel und herzensgut, wie man nach seinem Auftritt im Dschungelcamp denken könnte. So habe er sogar den schönsten Tag ihres Lebens verdorben: „Bei meiner Hochzeit hatte er versprochen, mich ins Standesamt zu führen. Er ist einfach nicht erschienen und war monatelang nicht erreichbar.“

 

Das sagt Sydneys Ehefrau zu den Anschuldigungen

Seine aktuelle, dritte Ehefrau Nicole McKnight äußerte sich der ‚Bild‘ gegenüber zu den Vorwürfen: „Ich kann gar nicht viel dazu sagen. Evelyn gehört zu unserer Familie, und Sydney liebt alle seine fünf Kinder abgöttisch. Das klären wir am besten, wenn wir wieder in Deutschland sind.“

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt