Stars

Dschungelcamp 2018: Fünf Sterne für Matthias Mangiapane an Tag 4

Bisher hat Matthias Mangiapane in den Dschungelprüfungen nur null Sterne geholt – nun hat seine Pechsträhne ein Ende: An Tag 4 konnte er immerhin fünf Sterne einheimsen und bescherte dem Dschungelcamp so endlich mehr als Reis und Bohnen.

Matthias Mangiapane Dschungelcamp 2018
Matthias Mangiapane ist mehr als stolz auf seine Leistung. / Foto: MG RTL D
 

Fischaugen und Sterne in der 4. Dschungelprüfung

In „Das weiße Irrenhaus“ durfte der Realitystar in einer Nachbildung des US-amerikanischen Regierungssitzes in zwölf Minuten auf die Suche nach zwölf Sternen gehen. Neben den Sternen musste Matthias Mangiapane weitere spezielle Utensilien finden, um den Weg zum jeweils nächsten Raum zu öffnen – unter anderem Fischaugen, die jedoch vorher von Matthias abgelutscht werden mussten.

Matthias Mangiapane Dschungelcamp
Matthias Mangiapane hat in der Dschungelprüfung vollen Körpereinsatz gezeigt. / Foto: MG RTL D
 

Matthias Mangiapane ist stolz auf seine Prüfungsleistung

Insgesamt kann Matthias Mangiapane fünf der zwölf Sterne einsacken – eine Tatsache, die ihn wirklich stolz macht, so stolz, dass er sich selbst Beifall klatscht: „Rokoko-Appläuschen!“ Er ist sich sicher: „Das schlimmste waren nicht etwa die Fischaugen oder das Krokodil, sondern die Tauben. Wir haben ja einen Papagei zu Hause und ich habe panische Angst vor Vögeln. Der Papagei ist im Käfig und mein Lebensgefährte kümmert sich um ihn. Und ich bin froh, wenn er im Käfig ist.“

Alle wichtigen Infos zu der aktuellen Staffel findet ihr im unterlegten Link. Auf demselben Weg erfahrt ihr auch, welche krasse Beichte Moderator Daniel Hartwich jetzt enthüllt. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt