Fernsehen

Dschungelcamp 2016: Menderes beichtet schwere Zeit mit Darmkrankheit Colitis ulcerosa!

Menderes Bagci mausert sich im Dschungelcamp 2016 völlig überraschend zum Publikumsliebling. Mit seinem Camp-Kollegen Thorsten Legat sprach er nun völlig offen über seine belastende Darmkrankheit Colitis ulcerosa und machte auch die anderen Dschungel-Teilnehmer nachdenklich.

Dschungelprüfungen 2016: Erfährt Menderes wegen seiner Darmkrankheit eine Sonderbehandlung?
Ein offenes Geständnis, das alle bewegt: Menderes spricht im Dschungelcamp 2016 erstmals über seine schwere Darmkrankheit Colitis ulcerosa. Dschungelprüfung Menderes

Wir kennen Menderes Bagci vor allem als hartnäckigen "DSDS"-Teilnehmer, der nicht nur Pop-Titan Dieter Bohlen das eine oder andere Mal ziemlich auf den keks ging. Doch ausgerechnet im Dschungelcamp 2016 offenbart der "DSDS"-Dauerkandidat nun eine offene und verletzliche Seite, die viele „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“-Zuschauer vom Möchtegern-Sänger in Schieflage nicht erwartet hätten.

Besonders das intime Geständnis über seine schwere Kindheit brachte dem "Dschungelcamp 2016"-Star viele Sympathien ein. Gegenüber Camp-Buddy Thorsten Legat offenbarte Menderes nun auch jene Krankheit, die ihn bereits seit 2004 schwer belastet. Denn der Dschungelcamp-Star leidet an "Colitis ulcerosa", einer unheilbaren Darmkrankheit, bei der sich Geschwüre auf dem Dickdarm bilden, die zu Blutungen neigen können.

Offene Worte über eine harte Zeit

Vor allem die fiebrigen Krankheitsschübe, die oft mit starken Schmerzen und blutigen Durchfällen einhergehen, sind für die Betroffenen eine große Belastung. Auch Menderes schildert den heftigen Werdegang seiner Krankheit am Lagerfeuer: „Ich habe das Ende 2004 aus dem Nix bekommen. Das hat auch meine Psyche so ein bisschen heruntergezogen. Ich habe mich so wie in einem Gefängnis gefühlt. Ist doch klar, dass man sich isoliert, wenn die Krankheit aktiv ist. Wenn die aktiv ist, dann kommst du nicht raus. Du musst dir vorstellen, du hast über die Hälfte deines Blutes verloren, musst ins Krankenhaus, bist fast einen Monat im Krankenhaus. Oder du kommst gar nicht mehr aus dem Haus, weil du immer auf der Toilette sitzt.“

Menderes beim Dschungelcamp 2016 Lagerfeuer
Menderes gibt am Lagerfeuer intime Einblicke in die schwere Zeit mit seiner Darmkrankheit.

Auch während seiner Zeit bei "DSDS" hätten sich die Fernseh-Zuschauer über den körperlichen Zustand von Menderes amüsiert. Doch auch das war eine Folge der heftigen Krankheitsschübe und deren Behandlung: „Ihr merkt ja, ich bin hier fitter als sonst. Die Leute haben sich bei DSDS auch gewundert, da war ich im Gesicht ja so voll aufgedunsen. Das war bedingt durch das Cortison. Ich brauche Leute um mich, die sagen, du kannst alles schaffen. Ich brauche keine unnötigen Leute, die sagen, du kannst das nicht. Ich habe die Krankheit seit über zehn Jahren und das war ein langer Leidensweg.“ 

Besonders bei Thorsten scheinen die offenen Worte von Menderes tief nachzuhallen. Der ehemalige Fußballprofi nimmt sich seinen Schützling zu Herzen und spricht ihm nochmals Mut zu. Die beiden Alphatiere lieferten jedenfalls einen der bewegendsten Dschungelcamp 2016-Momente der bisherigen Staffel ab.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt