VOD

Netflix: Gleich drei neue Originals aus Österreich!

Die Serie "Kitz" sowie die ORF-Koproduktion "Totenfrau" und der Film "Was Wir Wollten" mit Elyas M’Barek sind in der Entwicklungsphase.

Drei neue Netflix-Originals aus Österreich
Für den neuen Netflix-Film "Was wir wollten" steht unter anderem Elyas M'Barek vor der Kamera.

Netflix hat offensichtlich Gefallen an der österreichischen Medienlandschaft gefunden. Nachdem der Streamingdienst bereits für die Netflix-Serie „Freud“ bereits mit dem ORF zusammengearbeitet hat, kündigte er jetzt drei weitere Produktionen aus der Alpenrepublik an: Die Netflix Original Serien "Totenfrau" und "Kitz" sowie den weltweit lizenzierten Film "Was Wir Wollten“, der in über 190 Ländern verfügbar sein wird.

 

Neue Netflix-Originals: Das erwartet euch!

"Mit Kitz entwickeln wir in enger Partnerschaft mit Odeon Fiction eine sechsteilige Serie, in der uns die Co-Showrunner Nikolaus Schulz-Dornburg und Vitus Reinbold hinter die dunkle Fassade des eleganten Wintersportorts Kitzbühel mitnehmen", heißt es von Rachel Eggebeen, Director Netflix Original Series in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Serie „Totenfrau“ ist erneut eine Koproduktion mit dem ORF. Sie basiert auf der gleichnamigen Buchreihe von Bernard Eichinger, in der eine zweifache Mutter den Mord an ihrem Mann aufdecken will, bei ihrem Rachefeldzug aber selbst zur Gejagten wird.

Im starbesetzten Film "Was Wir Wollten" spielen Lavinia Wilson und Elyas M’Barek ein Paar, das sich nichts sehnlicher als ein Kind wünscht, aber bisher mit allen Versuchen scheiterte. Durch ein unvorhergesehenes Unglück ändert sich ihre Sicht auf die Dinge und auf den Sinn in ihrem Leben.

Bis die österreichischen Netflix-Serien und -Filme jedoch auf dem Streaming-Portal veröffentlicht werden, wird es leider noch ziemlich lange dauern. Schon diesen Monat könnt ihr euch aber auf diese Netflix-Highlights freuen, wie ihr im nachfolgenden Video sehen könnt:

 

 

 

 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt