Kino

Dolph Lundgren will noch einmal mit "He-Man" spielen

Vor 25 Jahren focht Dolph Lundgren als Superheld "He-Man". Bei dessen Rückkehr ins Kino will der "Expendables"-Söldner wieder mitmischen.

Eine Action-Figur hatte "Expendables"-Hüne Dolph Lundgren schon immer. 1987 spielte er sogar eine, nämlich den He-Man in "Masters of the Universe". Die Story basierte auf in den 80ern bei Kindern beliebte Mattel-Puppen. Nun wird das Fantasy-Abenteuer neu verfilmt. Im Regiestuhl sitzt Jon M. Chu, der zuvor "Justin Bieber - Never Say Never" drehte und demnächst für die "G.I. Joe"-Fortsetzung verantwortlich zeichnet. Dolph Lundgren wäre beim "He-Man"-Reboot nur zu gern mit von der Partie. Während einer Pressekonferenz für die Söldner-Oper "Expendables 2" brachte er sich für eine, seinem Alter angemessene Rolle ins Gespräch, nämlich für die des Heldenvaters König Random, gütiger Herrscher über Eternia.

 

Keine Helden-Windeln mehr für den Ex-He-Man

"Yeah, Ich glaube, das wäre eine gute Idee", sagte Lundgren, "ich dachte, He-Man ist ein cooler Typ und ich hatte Spass, ihn zu spielen. Ich würde mir allerdings nicht mehr mein Hemd für drei Monate vom Leib reißen und diese komischen Windeln tragen. Viel lieber würde ich den König spielen. Wisst ihr, alle diese alten Superhelden kommen gerade zurück und ich bin sicher, an diesem würden die Leute ihr Vergnügen haben. Ob es gelingt, den Staub von He-Man und seinem Erzfeind Skeletor zu pusten? Gealtert, aber taufrisch und vor allem ziemlich explosiv ist Dolph Lundgren ab dem 30. August im Kino zu bestaunen - und mit ihm in "Expendables 2" unter anderem die grauen Stars Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger, Bruce Willis, Chuck Norris und Jean-Claude van Damme.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!