Stars

Dolly Busters ungewöhnlicher Job

Dolly Buster
Dolly Buster probiert wohl jeden Job einmal aus. Ihr aktuellster Job ist besonderns ungewöhnlich. / Getty Images

Dolly Buster hatte ja schon viele Jobs. Angefangen hat alles in den 80er und 90er Jahren. Als Sexbombe und Pornodarstellerin startete sie ihre Karriere. Doch bevor ihr Erfolg so richtig losging, hatte sie einen ganz außergewöhnlichen Job.

Geboren wurde Dolly Buster, eigentlich Nora Baumberger, in Prag. Schon mit 18 Jahren kam sie über die tschechische Grenze, um einen ganz normalen Job zu machen – und zwar als Übersetzerin für den Bundesgrenzschutz. Danach zeigte sie sich aber irgendwann offener. Ihr Riesenbusen und ihre Beziehung zu dem 26 Jahre jüngeren Tim öffneten ihr neue Türen und sie wechselte in die Pornoindustrie.

Nach ihrer Heirat beendete Dolly Buster allerdings ihre Karriere vor der Kamera. Weiter ging es für sie hinter der Kamera. Sie versuchte sich Regisseurin und Produzentin und machte nebenbei noch die Erotikshopkette „Dolly Buster“ auf. 

Ihr neuestes Projekt hat die Allrounderin 2011 eröffnet: ein Nudel-Restaurant. In Frankfurt ist „Buster Pasta“ ihrer Meinung nach ein Erfolg. Das sehen Kritiker aber anders. Die beschreiben ihre „Penne Wodka“ eher so: „Die rosa Wodka-Sauce wurde homöopathisch dosiert, und der Lachs hat ein Stadium erreicht, in dem er gut und gerne auch als angeweichter Stockfisch durchgehen könnte.“ Ganz schön fies...

Und was sagt Dolly zu den Vorwürfen? „Auf eine Prominente draufschlagen, das ist ja immer das Einfachste. Die Leute lieben unser Restaurant. Das ist mir wichtig. Nicht irgendwelche Kritiken. Ich bin es gewohnt, für die größten Erfolge die meiste Kritik einzustecken.“ Naja, Hauptsache das Geschäft läuft! Mittlerweile konnte sie sogar einen Ableger in Düsseldorf eröffnen.



Tags:
TV Movie empfiehlt