Serien

Dispatches from Elsewhere, Staffel 2: Start, Inhalt & Darsteller*innen der Amazon-Serie

Mit „Dispatches from Elsewhere“ feierte “How I Met Your Mother”-Star Jason Segel sein Regiedebüt. Bekommt die Show eine zweite Staffel?

Dispatches from Elsewhere - Jason Segel und Eve Lindley
Bekommt "Dispatches from Elsewhere" eine 2. Staffel? Bild: Amazon Prime Video

Am 8. Mai feierte die Mystery-Drama-Serie „Dispatches from Elsewhere“ (zu Deutsch in etwa: „Meldung von anderswo“) auf Amazon Prime Video ihre Deutschland-Premiere.

Zentrales Thema der Show ist die Magie des Alltags, die es allerdings erst einmal zu entdecken gilt. Peter (Jason Segal) tut sich damit schwer. Kein Wunder also, dass ein Fyler, den er auf der Straße entdeckt, seine Aufmerksamkeit erregt, denn der verheißt ein Abenteuer. Im Rahmen eines ungewöhnlichen Experiments, in das er schließlich verwickelt wird, lernt Peter drei weitere Menschen kennen, die ebenfalls in einer Sinnkrise stecken: Fredwynn (André Benjamin), ein obsessiver Verschwörungstheoretiker, die ehemalige Hausfrau Janice (Sally Field) und die schöne Simone (Eve Lindley), eine Trans-Frau, die um Akzeptanz kämpft. So unterschiedlich die vier auch sein mögen, in Staffel 1 begeben sie sich auf eine gemeinsame Reise und die Suche nach Magie und dem Sinn ihres eigenen Lebens. Octavio Coleman (Richard E. Grant) bildet als mysteriöser Erzähler die Schnittstelle zwischen den Protagonisten und den Zuschauer*innen.

Wer sich nun in die ungewöhnliche und schöne Serie verliebt hat, der will mehr. Doch wie steht es um eine 2. Staffel? Wird Jason Segel noch einmal den Autorenstift in die Hand nehmen und uns neue Folgen beschweren?

 

„Dispatches from Elsewhere“, Staffel 2: Handlung

Obwohl das Ende von Staffel 1 nicht viel Spielraum für eine Fortsetzung (mit den gleichen Protagonist*innen) lässt, hat Serienschöpfer und Hauptdarsteller Jason Segel schon einige Ideen, wie es in Staffel 2 weitergehen könnte. Jeder entscheide mit, ob es eine zweite Staffel geben werde, so Segel. Immerhin wird das auch Anhand der Einschaltquoten entschieden. „Ich habe einen Plan. Einen Plan bezüglich des [übergeordneten] Themas für die Serie als ganze als auch bezüglich einer hypothetischen neuen Staffel und wie diese aussehen könnte", so Segel gegenüber „Entertainment Weekly“. Er habe dabei entweder an eine limitierte Serie gedacht – was für ein Ende nach Staffel 1 spräche – oder eine Anthologie-Serie. Somit deutet alles auf ein neues Setting und Thema (und eventuell auch auf neue Darsteller*innen) für Staffel 2 hin. „Aber die Idee ist, dass jede Staffel eigenständig ist - und ohne zu viel zu verraten, würde jede Staffel eine bestimmte Sache umreißen – in der ersten Staffel war es das Institut", so der HIMYM-Star weiter.

 

„Dispatches from Elsewhere“, Staffel 2: Darsteller und Darstellerinnen

Dispatches from Elsewhere - Jason Segel, Eve Lindley, Sally Field & Andre Benjamin
Dispatches from Elsewhere mit Jason Segel, Eve Lindley, Sally Field & Andre Benjamin. Bild: Amazon Prime Video

Ob die Darsteller*innen aus Staffel 1 zurückkehren werden, verriet Jason Segel nicht, doch, dass er sich die Show als Anthologie vorstellt, könnte bedeuten, dass uns die Schauspieler*innen erhalten bleiben, dass sie jedoch in neuen Rollen auftauchen – ähnlich wie bei „American Horror Story“ oder „Miracle Workers“.

Dass Peter (Jason Segel), Janice (Sally Field), Simone (Eve Lindley) und Fredwynn (Andre Benjamin) in neuen Folgen ihr Comeback feiern, ist also durchaus möglich. Denkbar wäre jedoch auch eine völlig neue Besetzung!

Auch, dass Jason Segel erneut Regie führen wird, ist wahrscheinlich. „Es war eine Sache, die ich noch nie getan hatte. Und ich liebe es, etwas zu erschaffen. Ich mag es mir etwas auszudenken und es dann zum Leben zu erwecken. Es war einfach Zeit dafür“, erklärte er „TV Movie Online“ auf die Frage nach seinem Regie-Debüt. Er habe sich vorgenommen, Regie zu führen, bevor er 40 Jahre alt ist, so Segel weiter. Eine Herausforderung war es für ihn trotz allem: „Es hat sich aber angefühlt, wie in einen reißenden Fluss zu springen, in dem man nicht mehr richtig manövrieren kann, also versuchst du Dinge zu umschiffen. Es wurde zu einer Übung darin, keine Scheiße zu bauen!“, verriet er uns lachend.

 

„Dispatches from Elsewhere“, Staffel 2: Start

Darüber, wann es soweit sein könnte, lässt sich an diesem Punkt nur spekulieren. Als Segel die Idee für die Show hatte, war er 34. Heute ist er 40 Jahre alt. Dass er auch für Staffel 2 sechs Jahre brauchen wird, ist jedoch nicht zu befürchten, denn der Grundstein ist nun gelegt.

Gerade in Hinblick auf die Corona-Pandemie, die derzeit viele Produktionen lahmlegt oder erschwert, ist es jedoch denkbar, dass wir uns bis mindestens 2022 gedulden müssen, bis es soweit ist.  

Wer kein Amazon Prime-Abo hat und "Dispatches from Elsewhere" daher nicht schauen kann, kann sich mit Klick auf den unterlegten Link ein Test-Abo oder einen eigenen Account zulegen!

 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt