Fernsehen

Disney-Kinderstar Jason Davis stirbt mit 35 Jahren

Der US-Schauspieler Jason Davis ist tot, wie seine Mutter bestätigte.

Jason Davis
Jason Davis arbeitete bis zuletzt für das Fernsehen. Foto: Getty Images

Nach Nikita Pearl Waligwa starb am Wochenende ein weiterer Star aus dem Disney-Kinderuniversum. Wie seine Mutter Nancy Davis Rickel dem „Hollywood Reporter“ bestätigte, ist Schauspieler Jason Davis im Alter von nur 35 Jahren gestorben.

„Ich bin zutiefst erschüttert euch die traurigste Nachricht meines Lebens zu überbringen“, so Rickel. Und weiter: „Jason hatte ein wahres Herz aus Gold. Er hatte solche Lebensfreude. Er war eine so fürsorgliche Seele für alle, die ihn jemals kannten. Er liebte seine Freunde und seine Familie über alles.“

Als Kind spielte Jason Davis in Serien wie „Dave’s World“ oder „Roseanne“ mit, später sah ihn das Publikum in ein paar Filmen, darunter „Rush Hour, Mafia!“ und „Beverly Hills Ninja“. Große Bekanntheit erlangte er als Teenager als Synchronsprecher in der Kinderserie „Disneys große Pause“. Von 1997 bis 2001 sprach er die Figur Mikey Blumberg. Zuletzt arbeitete er an der Fernsehshow „The Two Jasons“.

Davis sprach im US-Fernsehen sehr offen über seine Drogensucht. Ob sein Tod etwas mit seiner Abhängigkeit zu tun hat, ist bisher nicht bekannt.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt