Serien

"Dirty Harry", "Knight Rider" & Co.: Darsteller Kip Niven ist gestorben

Große Trauer um US-Schauspieler Kip Niven: Der Mime, vielen bekannt durch "Dirty Harry II" und den Woody Allen-Film "Alice", starb im Alter von 73 Jahren.

RIP
Darsteller Kip Niven ist gestorben. Er stand unter anderem für "Knight Rider", "Dirty Harry II" und "Walker, Texas Ranger" vor der Kamera.

Lokalen Medienberichten zufolge, starb der Darsteller am 6. Mai in seinem Zuhause in Kansas City, Missouri, an einem Herzinfarkt.

Der 1945 geborene Kip Niven startete seine Karriere als Schauspieler Anfang der 1970er mit Gastrollen in Serien wie "Owen Marshall" oder "Notruf California".

 

"Dirty Harry", "Knight Rider" & Co.: Darsteller Kip Niven ist gestorben

Größere Engagements erhielt er mit seinem Part in "Dirty Harry II - Calahan" (1973) an der Seite von Clint Eastwood. So stand er daraufhin unter anderem für "Erdbeben", "Airport '75" und "Die Hindenburg" vor der Kamera, arbeitete später dann verstärkt für das Fernsehen. Zu seinen Projekten zählen unter anderem "Die Waltons", in welchen er als Pfarrer Tom Marshall von 1979 bis 1981 eine wiederkehrende Rolle hatte, "Knight Rider", "Hart aber herzlich", "Imbiß mit Biß", "Law & Order" sowie "Walker, Texas Ranger". 

Kip Niven war bis kurz vor seinem Tod noch als Schauspieler aktiv, trat vor allem für Indie- und Kurzfilme vor die Kameras. Doch auch als Theaterdarsteller war er, unter anderem am Broadway und in Kansas City, zu sehen. Er hinterlässt seine Lebensgefährtin Claudia und seine drei Kinder Maggie, Kate und Jim.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt