Fernsehen

Dieter Bohlen bei DSDS gefeuert?! | Krach hinter den RTL-Kulissen

2022 werden wir Dieter Bohlen nicht mehr bei „Deutschland sucht den Superstar“ sehen. Angeblich wollte das der Sender so.

DSDS 2019: Schock für Dieter Bohlen | Kaum Kandidaten beim Casting
Foto: Getty Images

Mit Dieter Bohlen verlässt eines der bekanntesten deutschen TV-Gesichter die Erfolgsshow DSDS. Auch beim „Supertalent“ steigt der Pop-Titan aus. Wie „Bild“ berichtet, wollte das RTL so.

„Das kommt einem Rauswurf gleich. Sein Vertrag lief zwar aus, aber der wurde jedes Jahr aufs Neue verlängert. Das war eigentlich Usus. Jetzt wollte Bohlen auch weitermachen, aber man wollte ihn eben nicht mehr“, zitiert das Blatt einen RTL-Mitarbeiter. DSDS könne nicht mehr von ihm profitieren.

Darüber hinaus hat eine Freundin Bohlens „Bild“ gesteckt, dass das DSDS-Aus nicht in seinem Sinne gewesen sei.

 

DSDS: RTL will die Sendung weiterentwickeln

Wie das Blatt weiter berichtet, habe man die Sonderbehandlung Bohlens bei RTL nicht länger dulden wollen. Der neue Geschäftsführer Henning Tewes hat eine nüchternere Erklärung:

„DSDS ist eine unglaublich starke Entertainment-Marke, weltweit in fast 60 Ländern gelaufen, mit am längsten davon bei uns in Deutschland. Grund dafür sind neben der Expertise und Akribie unserer Programmmacher auch ihr ausgeprägter Wille, die Show immer wieder neu zu erfinden. Mit einer komplett neuen Jury wird DSDS frische Impulse setzen, um musikalische Talente und Millionen Zuschauer neu zu inspirieren und zu begeistern.“

Der Sender äußert sich nicht weiter über die Hintergründe. Auch Dieter Bohlen schweigt.

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Dieter Bohlen hat sich bisher noch nicht geäußert.