Serien

Dieser GZSZ-Star übernimmt eine Rolle bei "Rote Rosen"

"Rote Rosen" werden zwei weitere Jahre in Lüneburg blühen. Foto: ARD / Thorsten Jander
"Rote Rosen" werden zwei weitere Jahre in Lüneburg blühen. Foto: ARD / Thorsten Jander

Gleich zwei Serienlieblinge übernehmen eine Gastrolle bei den „Roten Rosen": Jo Weil aus „Verbotene Liebe“ und Simone Hanselmann, die mit GZSZ bekannt wurde!

 

Von "Verbotene Liebe" und GZSZ zu "Rote Rosen"

Während Jo Weil in unglaublichen 1428 Episoden von „Verbotene Liebe“ die Rolle des schwulen Oliver Sabel übernahm und heute bei „Alles was zählt“ zu sehen ist, wurde Simone Hanselmann als Anna Meisner aus GZSZ bekannt, die sie von 1998 bis 1999 spielte.

 

Diese Rolle spielt Jo Weil

Ende November bis Anfang Dezember 2017 steigen die beiden Serienstars in der beliebten  ARD-Telenovela „Rote Rosen“ ein. Jo Weil wird die Rolle von Bodo übernehmen, dem Bruder von Ben Berger (Hakim-Michael Meziani). Leider hat Bodo keinerlei Zukunftsplanung, seine Lehre als Klempner abgebrochen und möchte lieber professioneller Fußballer werden.

 

Diese Rolle spielt Simone Hanselmann

Simone Hanselmanns Rolle Kaija kommt aus einem anderen Grund nach Lüneburg – Mika, ihr gemeinsamer Sohn mit Peer Juncker (Jörg Pintsch) liegt nach einer Infektion im Koma. Sie besteht darauf, dass er zur Behandlung nach Kanada geflogen wird, schließlich haben sie bereits ein gemeinsames Kind verloren. Könnte die Rückkehr von Kaija die Liebe zwischen Peer und Helen (Patricia Schäfer) zerstören?

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt