Fernsehen

"Die Wollnys": SO steht Mama Silvia wirklich zu Tochter Calantha!

Silvia Wollny ruft Harald an
Silvia Wollny äußert sich zu Problem-Tochter Calantha. RTL II

Das Jahr 2017 war nicht leicht für Calantha Wollny. Im Interview mit "Intouch Online" äußert sich Mama Silvia zu Calanthas Zustand und zum schwierigen Verhältnis zu ihrer Tochter.

 

Calantha Wollny in den Schlagzeilen

Ein Verfahren wegen Körperverletzung, eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, ein Fehlgeburt-Geheimnnis und schwere Vorwürfe gegen Mama Silvia: Für Calantha Wollny geht ein turbulentes Jahr zu Ende.

Jetzt äußert sich Mama Silvia zu ihrer Tochter und verrät gegenüber "Intouch Online", wie es um ihre Tochter steht: "Sie ist in falsche Kreise abgerutscht. Aber sie hat sich wieder gut gefangen – sehr gut sogar. Und das zählt! Sie hatte genug Hände zur Hilfe, die sie aus dem Loch wieder rausgezogen haben." Sie ist auf einem guten Weg und arbeitet sogar zweimal die Woche in einem Altersheim.

Trotzdem sei Calantha noch ein bisschen schüchtern, da sie weiß, dass die Menschen durch die Schlagzeilen alles mitbekommen haben, so Silvia Wollny. 

 

~❤ALEX❤~ ich liebe dich btuderherz❤

Ein Beitrag geteilt von Calantha Wollny (@caly_mason_258) am

 

Calantha und Silvia Wollny: Familien-Streit 

Auch Mutter und Tochter haben sich wieder zusammengerauft. Das Verhältnis zu ihrer Tochter sei sehr gut, so Silvia Wollny. Calantha hatte ihrer Mutter Kindeswohlgefährdung vorgeworfen. Sie hätte schon Jahre nicht mehr an der TV-Sendung mitwirken wollen, doch Mama Silvia hätte sie nicht gelassen. Genau deswegen sei der Teenie immer wieder von zu Hause ausgebüxt und hätte die Nähe ihrer wenigen Freunde gesucht, wie sie im vergangenen Februar auf Facebook schrieb.

Die neuen Folgen "Die Wollnys -Eine schrecklich große Familie" laufen immer mittwochs um 20.15 Uhr auf RTL II.

 
 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt