Fernsehen

„Die Wollnys“: So schlimm geht es Sarafina wirklich | Statement von Silvia

Sarafina Wollny macht momentan eine schwere Zeit durch. In einer neuen Folge von „Die Wollnys“ merkt man, wie schlecht es ihr wirklich geht.

Die Wollnys Silvia Sarafina
Silvia tröstet die traurige Sarafina. | RTL II

Die Schwangerschaft ihrer Schwester Calantha macht Sarafina Wollny ganz schön zu schaffen. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als ein Kind zu bekommen. Bisher wurde ihr dieser Wunsch allerdings nicht erfüllt. Die neuste Folge von „Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie“ zeigt eine trauernde Sarafina.

 

„Die Wollnys“: Trübselige Stimmung beim Shoppen

Zusammen mit Sarafina macht sich die schwangere Calantha auf eine Babyshopping-Tour. Doch ganz plötzlich schlägt die Stimmung um. „Ich hatte mir immer vorgestellt, irgendwann hier zu stehen und Sachen für mein Baby auszusuchen“, sagt Sarafina traurig.

Auch Mama Silvia fühlt mit ihrer Tochter: „Es tut mir unheimlich weh, Sarafina so zu sehen, weil ich kann daran nichts ändern, dass sie nicht schwanger ist und kein Baby bekommt. Das trifft mich unheimlich als Mutter, denn Sarafina ist so ein Mensch, dem würde ich auf jeden Fall ein Kind gönnen.“ Bisher sollte das aber noch nicht sein.

Außerdem erfährt Calantha das Geschlecht ihres Babys und Silvia reist nach London. Eine neue Doppelfolge von „Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie“ seht ihr heute Abend um 20:15 Uhr bei RTL II.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!