Stars

Die Wollnys: Dramatische Szene zwischen Silvia und Harald | Ehrliches Statement

Nach seinem schweren Herzinfarkt im Oktober kehrte Silvia Wollny Freund Harald Elsenbast kürzlich nach Hause zurück. So geht es ihm wirklich!

Silvia Wollnys Freund Harald kehrt nach Hause zurück
Die Wollnys: Dramatische Szenen zwischen Harald und Silvia | Ehrliches Statement Quelle: RTL II

In letzter Zeit stand es nicht gut um Harald Elsenbast. Der Freund von Wollny-Mama Silvia erlitt Ende Oktober im gemeinsamen Familienurlaub in der Türkei einen schweren Herzinfarkt. Trotzdem blieb das Paar stark und blickte auch nach dem schweren Schicksalsschlag positiv in die gemeinsame Zukunft.

Doch schnell folgte der nächste Schock: Nur einen Monat nachdem Silvia sogar während einer TV-Show einen Heiratsantrag von ihrem Lebensgefährten bekam, lag Harald erneut auf der Intensivstation.

Am Mittwoch, den 6. Februar 2019, erfuhren wir auf RTL II endlich, wie es Harald nach seinem langen Aufenthalt in einer Spezialklinik geht, denn Silvia Wollnys Freund kehrte endlich in die heimischen vier Wänden zurück. 

„Für den Moment bin ich jetzt sehr glücklich, weil ich zu Hause bin bei meiner Familie. Für mich persönlich war das Erlebnis mit dem Herzinfarkt und all dem außen rum, wirklich das Schlimmste, was ich je mitgemacht habe", lautete sein erstes offizielles Statement.

Auch Sarafina zeigt sich angesichts seiner Rückkehr überglücklich: „Jetzt halten wir als komplette Familie wieder zusammen und gucken, dass Harald wieder schön aufgepäppelt wird.“

In den letzten Wochen gab es dann sogar noch mehr Neuigkeiten von Harald. Zuletzt hatte Silvia erklärt: „Es nagt nach wie vor an einem, das alles ist sehr schwer zu verarbeiten. Dennoch versucht man, so gut es geht, zur Normalität zurückzukehren." Doch immerhin gehe es Harald deutlich besser als noch vor einigen Monaten. „Die Ärzte tun ihr Bestmögliches. Durch den Vorfall sind Teile des Herzens für immer irreparabel geschädigt.“

 

Silvia Wollny: Das verriet sie vor Haralds Rückkehr über seinen Gesundheitszustand

Doch obwohl sich Harald im Februar das erste mal persönlich zu Wort meldete, waren auch zuvor schon einige Details über seinen Gesundheitszustand bekannt. Silvia hielt ihre Fans regelmäßig auf Facebook über den Zustand ihres Verlobten auf dem Laufenden. Kurz nach dem zweiten Zwischenfall informierte die 54-Jährige ihre Follower über Haralds Überlebenschancen.

„Die Art von Herzinfarkt überleben von 100% nur 2%“, schrieb sie hoffnungsvoll in einem Facebook-Post. Die Hoffnung, dass Haralds Zustand sich verbessern würde, war damals leider nur von kurzer Dauer. Haralds Herzleistung liege nur noch bei 35 Prozent, ein Teil der Herzspitze sei abgestorben und die Herzklappen seien entzündet, lauteten Informationen aus einem offiziellen Statement des Senders RTL.

In einem Update vom 5. Dezember berichtet die Elffach-Mama dann erneut über Haralds Situation. „Harald ist momentan stabil, wir hoffen das bleibt jetzt auch so“, teilt der TV-Star seinen Followern mit. „Die Vorweihnachtszeit können wir nicht gemeinsam zu Hause verbringen, aber wir halten uns an der Hoffnung fest, dass wir Weihnachten gemeinsam als Familie zu Hause verbringen können.“ Die ganze Familie leide mit ihrem Liebsten und würde ihm nur zu gerne all den Schmerz und Leid nehmen, schrieb Silvia auf Facbeook.

 

Update im neuen Jahr: So ging es Silvia Wollnys Freund Harald Anfang 2019

Das erste Update des neuen Jahres stammte aus der Silvesternacht: 

Darin war die Rede von "neuen Sorgen um [Harald im] neue[n] Jahr". Nach ein paar Tagen zu Hause musste Harald laut seiner Freundin am 31. Dezember 2018 schon wieder ins Krankenhaus.

Erst jetzt, Wochen später, scheint die gesundheitliche Krise vorerst ausgestanden.

 

Wollnys: Harald spricht über seinen "Herztod"

Obwohl sich Harald das erste mal offiziell äußerte, kusierte im Internet bereits ein Statement auf Instagram. Ob es sich bei besagtem Profil jedoch um Haralds echten Account handelt, ist unklar. Hier hieß es: "Wie ihr ja mitbekommen habt, erlitt ich am 25. Oktober einen sehr schweren Herzinfarkt mit Herztod, den ich fast nicht überlebt hätte. Danach war ich ja noch bis letztes Wochenende in verschiedenen Kliniken und Intensivstation. Hätte ich nicht soviele Schutzengel gehabt bzw. die tollste sich selbstaufopfernste Frau, meinen Schatz Silvia, der mir unermüdlich immer und immer wieder Kraft, Liebe, Glaube und Hoffnung gab, hätte ich diese Schlacht vorerst nicht gewonnen."

Seine Genesung schreibt Harald(?) hier vor allem Silvias hingebungsvoller Pflege zu und macht ihr als Dankeschön eine öffentlich Liebeserklärung: "Ich möchte mich bei meinem Schatz bedanken denn es keine Selbstverständlichkeit sich so aufzuopfern. Es war für uns alle eine verdammt schwere Zeit, die uns aber noch mehr zusammen stehen lässt. DANKE DANKE MEIN LIEBER SCHATZ ICH LIEBE DICH VON GANZEM HERZEN. Natürlich stand die ganze Familie sowie sehr gute Freunde uns in dieser schweren Zeit zu uns, ein dickes liebes Danke."

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt