Serien

"Die Stadt und die Macht": Flop-Start für gehypte ARD-Mini-Serie

In den letzten Tagen konnte man als ARD-Zuschauer der Werbung für die neue Mini-Serie "Die Stadt und die Macht" gar nicht entgehen. Dennoch starteten die ersten Folgen ziemlich enttäuschend.

Die Stadt und die Macht
Anna Loos und Thomas Thieme in der Mini-Serie "Die Stadt und die Macht"

Die Mühen der ARD, ihrer Mini-Serie "Die Stadt und die Macht" haben sich am Starttag so gar nicht ausgezahlt: Nur 2,91 Millionen Zuschauer schalteten zur Primetime ein. Dies entspricht einem Marktanteil von 8,8 Prozent. Die zweite Folge im Anschluss verlor weitere Zuschauer und landete bei 2,72 Millionen Zuschauer und 8,6 Prozent Marktanteil.

Der große Gewinner des gestrigen Abends war der zweite und finale Teil der Nele-Neuhaus-Verfilmung "Böser Wolf". 7,27 Millionen Menschen wollten wissen, wie der Krimi endet. Marktanteil: grandiose 22,1 Prozent.

Heute und morgen laufen die letzten vier Folgen der Staffel um 20.15 Uhr. Doch auch dann bringen die anderen Sender harte Gegner in Stellung mit unter anderem DSDS, "Der Bergdoktor" und "Der Lehrer". Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt