Serien

„Die Simpsons“ - Nach Rassismus-Vorwürfen: Apu-Sprecher tritt zurück

Seit Jahren hagelt es Kritik an der „Simpsons“-Figur Apu. Nun tritt Synchronsprecher Hank Azaria als Apu zurück.

"Die Simpsons"-Gerüchte: Muss Apu sterben?
„Die Simpsons“: Wie geht es nach dem Rücktritt von Hank Azaria nun für Apu weiter?

Die Produzenten der „Simpsons“ mussten wegen der stereotypischen Darstellung des Supermarkt-Verkäufers Apu in den letzten Jahren einiges an Kritik einstecken. Mit seinem überzogenen indischen Akzent sei die Figur mehr als problematisch, meinen Kritiker.

Nun verkündete Synchronsprecher Hank Azaria seinen Rücktritt als Apu. „Ich werde der Figur meine Stimme nicht mehr leihen, bis eine Änderung oder ähnliches vorgenommen wird“, so Azaria gegenüber „Slashfilm“. Es sei eine gemeinsame Entscheidung der Produzenten und des Sprechers gewesen, der außer Apu noch anderen „Simpsons“-Figuren seine Stimme leiht.

 

„Die Simpsons“: Apus Zukunft ist ungewiss

Bisher ist noch nicht klar, wie es für Apu Nahasapeemapetilon weitergeht. „Was [die Produzenten] mit der Figur tun, ist ihre Entscheidung“, erklärt der Synchronsprecher. „Das liegt an ihnen und sie haben es noch nicht entschieden. Das einzige, auf das wir uns geeinigt haben, ist, dass ich die Stimme nicht mehr machen werde.“

Vor zwei Jahren zeigte Filmemacher Hari Kondabolu in der Dokumentation „The Problem with Apu“ auf, wieso die „Simpsons“-Figur so problematisch ist. Damals erkannte Hank Azaria die Kritik an und zeigte sich verständnisvoll.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt