Serien

"Die Simpsons" Co-Erfinder Sam Simon verschenkt seine Millionen!

Sam Simon scheffelt jedes Jahr Millionen, weil er vor über 20 Jahren ein paar Figuren für "Die Simpsons" erfunden hat - und er ist todkrank. Dies nimmt er zum Anlass, sich ganz dem Tierschutz zu verschreiben. Dorthin fließt jetzt auch sein gesamtes Vermögen.

Sam Simon
Sam Simon (Getty Images) Foto: Getty Images

"Mr. Burns" und "Dr. Hibbert" entstammen Sam Simons Ideen und vier Staffeln lang arbeitete er mit "Simpsons"-Erfinder Matt Groening zusammen. Dann entbrannte jedoch ein Streit zwischen den beiden Männern und Simon verließ die Serie 1993. Trotzdem wird er bis heute als Executive Producer im Abspann genannt, was ihm jährlich einige Millionen Dollar einbringt.

Im November 2012 kam dann allerdings eine Nachricht, die alles veränderte: Bei Sam Simon wurde Darmkrebs im fortgeschrittenen Stadium festgestellt. "Sie zeigten mir die Ultraschall-Bilder und sagten: 'Das sind Ultraschall-Bilder eines toten Mannes'", erinnert sich Simon im Interview mit Maria Shriver. Doch anstatt daran zu zerbrechen ging Sam Simon den Kampf gegen den Krebs an. Von Heilung wollten die Ärzte nicht schreiben, aber für so viel Zeit wie möglich sorgen. Und die nutzt der 59-Jährige bis heute, um sich für den Tierschutz einzusetzen. "Es ist auch egoistisch, denn ich sehe diese Tiere, die ihr Leben lang in Käfigen gefangen waren, wenn sie ihre ersten Schritte auf Gras machen." Als er davon erzählt, leuchtet Simons Gesicht. Seine Begeisterung, sich für die einzusetzen, die "selbst nicht für sich sprechen können", ist unübersehbar.

Nun spendet der kinderlose, unverheiratete Simon sein gesamtes Vermögen Charity-Organisationen, die ihm am Herzen liegen. Darunter sind PETA, Save the Children, Feeding Families und seine eigene Organisation "The Sam Simon Foundation".



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt