Serien

"Die jungen Ärzte"-Vorschau am 17.12. | Das passiert am Dienstag

Seit Kurzem läuft die 5. Staffel von "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" wieder in der ARD. Was in den neuen Folgen so alles passiert, erfahrt ihr in unserer Vorschau.

"Die jungen Ärzte"-Vorschau am 17.12. | Das passiert am Dienstag
"Die jungen Ärzte"-Staffel 5: So gehts weiter! © ARD/Stefanie Leo

Vor vier Jahren startete der "In aller Freundschaft"-Ableger "Die jungen Ärzte" erfolgreich im Fernsehen. Derzeit läuft die 5. Staffel immer donnerstags um 18.50 Uhr in der ARD. Wieder mit dabei sind neben Jane Chirwa und Sanam Afrashteh auch andere Fanlieblinge wie Philipp Danne, Mirka Pigulla und Stefan Ruppe.

"Die jungen Ärzte"-Vorschau am 17. Dezember - um 20.15 Uhr

Ein wundervolles Alpenpanorama, schneebedeckte Gipfel im Sonnenschein – und mittendrin die Assistenzärzte des Johannes-Thal-Klinikums! Während sie tagsüber an einem Lehrgang teilnehmen, in dem sie die Versorgung und Bergung verunglückter Personen trainieren, genießen sie abends die Gastfreundschaft der Dorfbewohner. Doch die Idylle ist nicht ungetrübt: Als ihr Bergführer Gregor Blanz (Nicholas Reinke) plötzlich verschwindet, ahnt seine Frau Elisabeth (Gabriela Lindl), wo er sein könnte. Sie will um jeden Preis zu ihrem Mann und bricht alleine in die Berge auf, um nach ihm zu suchen.

Natürlich lassen die jungen Ärzte das nicht zu. Gemeinsam mit der Bergführerin Maria (Cosima Lehninger) begleiten Vivienne (Jane Chirwa), Julia (Mirka Piqulla) und Tom (Tilman Pörzgen) sie, denn Elisabeth ist hochschwanger. Auch Dr. Sherbaz (Saban Afrashteh) hat Sorgen. Sie muss den Lehrgang kurzfristig verlassen, weil ihre in Erfurt zurückgelassene Tochter plötzlich schwer erkrankt ist.

Zwar findet die kleine Gruppe den verunglückten Gregor in einer Gletscherspalte, doch stellt sich seine Bergung als schwierig heraus, vor allem, weil das Wetter umzuschlagen scheint. Eile ist geboten. Bei dem Versuch, sich aus der Spalte wieder hochzuziehen, stürzen die Retter ab und sind nun ebenfalls gefangen. Nur Vivienne, die den Abstieg gesichert hatte, ist noch oben. Auf sich selbst gestellt, muss sie Hilfe holen. Inzwischen werden die Freunde auch von ihren Kollegen vermisst, doch das aufziehende Unwetter verhindert einen Start des Rettungshubschraubers der Bergwacht. Es beginnt eine dramatische Rettungsaktion, an der sich auch die Kollegen in Erfurt beteiligen. (Text: ARD)

 

"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": Vorschau

"Die jungen Ärzte"-Vorschau am 19. Dezember

Assistenzarzt Tom Zondek und Interimsausbilder Dr. Elias Bähr treffen vor dem Johannes-Thal-Klinikum auf Paul Büttner, der seinen jüngeren Bruder Felix einliefert. Die beiden Brüder necken sich ununterbrochen und sind unzertrennlich, doch unter der Oberfläche brodelt es. Nicht nur in der Freizeit, sondern auch im Beruf sind die Brüder Rivalen. Als bei Paul eine beunruhigende Kurzatmigkeit auffällt, stoßen die Ärzte auf ein lebensgefährliches Aneurysma. Das muss zeitnah operiert werden und auch Felix muss getestet werden. Es handelt sich nämlich um einen vererbten Gendefekt. Während sich Paul mit Händen und Füßen gegen den Test bei seinem Bruder wehrt, versucht Tom seine Eignung für die bevorstehende OP zu beweisen. Er ist Feuer und Flamme, aber irgendetwas kommt ihm immer dazwischen. Ob Tom die OP meistern wird und Paul damit herausrückt, was wirklich los ist? Patrizia Löhns ist gestürzt, obwohl sie ihrem Freund auf den Bahnhofstreppen doch nur sagen wollte, dass sie ihn liebt. Dass sie zuvor kein einziges Wort mit ihm gewechselt hat, findet sie nicht verwunderlich. Zu Patrizias Symptomen gesellen sich Bauchschmerzen, die sie selbst als Liebeskummer abtut. Aber die gefühlsgestresste Patientin ist gänzlich ein Rätsel für die Ärzte, bis Mikko Rantala eins und eins zusammenzählt und der jungen Frau helfen kann. Dr. Matteo Moreau ist zutiefst genervt, dass er seine OP-Vorbereitung als Vortrag aufbereiten soll. Das führt bei Dr. Elias Bähr zu Zweifeln, ob er seiner Aufgabe gerecht wird. Während Emma ihm etwas Nettes organisieren möchte, beschließt Elias, seinen Kurs zu ändern. Es wird Zeit für einen kleinen Trick! (Text: ARD)

 

"Die jungen Ärzte"-Vorschau am  02. Januar. 2020

Dr. Marc Lindner und Rebecca Krieger nehmen Malou Meisner im Johannes-Thal-Klinikum auf. Das junge Mädchen ist nicht nur betrunken, sondern bekommt plötzlich auch starke Schmerzen und muss operiert werden. Unter der OP versagt die Narkose kurz – Rebecca ist wie vom Blitz getroffen. Malous Betreuerin Ellen Brock kommt ins Klinikum, um Malou beizustehen. Die hält Ellen allerdings vor, ihr ein Zusammenleben mit ihrer Mutter zu verweigern. Dass es das Beste für Malou ist, weil ihre Mutter sich so auf ihren Entzug konzentrieren kann, sieht sie nicht. Heimlich ruft sie ihre Mutter immer wieder an und lauscht ihrer Stimme. Ellen bleibt geduldig, aber die Situation zwischen den beiden eskaliert schlussendlich, als Malou abhauen will. Dabei bricht sie jedoch zusammen und eine Not-OP muss sofort durchgeführt werden. Bei Malou macht sich Panik breit. Wird sie ihre Mutter jemals wieder sehen? In Jonas Kunzes Ohr steckt ein Wattestäbchen und Assistenzarzt Tom Zondek und Interimsausbilder Dr. Elias Bähr versorgen das verletzte Trommelfell. Nach einem Streit mit seiner Freundin Kati ist der Patient ziemlich durch den Wind. Aber Jonas hat keine Zeit für Grübeleien und stürzt sich indessen wieder in seine Arbeit: Er ist Tester für Handyspiele. Als sich sein Zustand weiter verschlechtert und Elias’ verordnete Tests ergebnislos bleiben, ist es Tom, der die zündende Idee hat. Kann er dem Patienten endlich helfen und Elias’ Gunst damit gewinnen? Emma Jahn hat ein Geheimnis und weiht widerwillig Elias ein. Als Oberarzt Dr. Matteo Moreau zufällig mitbekommt, was vor sich geht, gerät die junge Ärztin unter Druck. (Text: ARD)

 

"Die jungen Ärzte"-Vorschau am  09. Januar

Tom Zondek raubt Dr. Elias Bähr den letzten Nerv! Und jetzt schafft er es auch noch, unpünktlich zur Visite zu erscheinen. Doch Tom hatte einen Fahrradunfall und zwar schwerer als gedacht. Trotzdem fühlt er sich schuldig und dementsprechend angespannt ist die Stimmung zwischen ihnen. Bei dem Eingriff bekommt Tom Fieber, aber er schiebt seinen angeschlagenen Zustand auf einen Infekt und den Stress der letzten Wochen. Doch plötzlich wird es um Tom herum dunkel und sofort geht die Diagnostikmühle los – Tom beichtet Elias, dass er sich seit längerem krank fühlt, sich ihm aber nicht anvertrauen wollte. Elias sieht sich in all seinen Zweifeln bestätigt: Er hat als Ausbilder und Vertrauensperson versagt. Dr. Matteo Moreau zieht derweil sogar Dr. Roland Heilmann zu Rate, aber Toms Zustand verschlechtert sich zunehmend. Bekommt Elias die Chance, sich mit seinem Schützling auszusprechen, und wird Tom sein Augenlicht zurückbekommen? Julia Berger und Dr. Emma Jahn versorgen das schwer verliebte Paar Steffi und Oliver Hafernagel. Sie staunen nicht schlecht, als sie erfahren, dass die beiden seit zwei Jahren geschieden sind. Doch bei Hafernagels hat der Blitz eingeschlagen, buchstäblich. Beide haben nach einem Badeunfall Verbrennungen und müssen 24 Stunden zur Beobachtung bleiben. Dabei geht das Geturtel weiter – bis ihr besorgter Sohn, Tino Hafernagel, hinzustößt. Aber der darf keinesfalls mitkriegen, dass zwischen den Eltern wieder etwas läuft. Sie wollen ihren Sohn nicht enttäuschen, denn sie wissen nicht, ob sie wirklich bereit für einen zweiten Anlauf sind. Wolfgang Berger tritt ins Fettnäpfchen, als er Julia Blumen schenkt, aber seine zweite Tochter vergisst. Das kann er nicht auf sich sitzen lassen. Aber mit jedem erneuten Geschenk-Versuch wird Rebecca verzweifelter …  (Text: ARD)

 

"Die jungen Ärzte"-Vorschau am  16. Januar

Dr. Emma Jahn ahnt nicht, dass sie vor den schwierigsten Tagen ihrer noch kurzen Karriere im Johannes-Thal-Klinikum steht. Dabei fängt alles so gut an, da sie von ihrer neuen Ausbilderin begeistert ist. Die Dinge nehmen eine Wendung, als Ralf Heinrich eingeliefert wird. Er leidet unter der chronischen Lungenkrankheit COPD. Emma entwickelt schnell einen guten Draht zu Ralf. Doch Belegärztin Dr. Franziska Ruhland und Dr. Leyla Sherbaz ist klar: seine Lunge ist überstrapaziert, die Krankheit im Endstadium. Leider müssten sie für die notwendige OP den Patient intubieren, was Ralfs Patientenverfügung ausdrücklich verbietet. Die junge Ärztin versucht gemeinsam mit Oberärztin Leyla, Ralf zu überzeugen und schafft es sogar fast, aber dann macht er dicht. In absoluter Verzweiflung muss Emma Ralfs Entschluss hinnehmen. Oder? Assistenzarzt Tom Zondek hat ein großes Problem: Oberarzt Dr. Matteo Moreau. Doch Toms Geduld wird erst auf die Probe gestellt, als er unerwartet vor Jenny Klein steht – einer hübschen jungen Frau im Brautkleid. Sie bittet aufgelöst um Hilfe, aber Matteo will die Braut wegschicken – doch dann stürzt sie und bricht sich die Hand. Über die Nachricht, sie müsse über Nacht auf Station bleiben, freut sie sich ausdrücklich zum Erstaunen der Ärzte. Als Tom nachhakt, merkt er: Jeder Gedanke an die Hochzeit beschert Jenny Herzrasen. Ob das wohl eine medizinische Ursache hat? Tom macht es sich zur Aufgabe dem nachzugehen! Leyla bittet Dr. Elias Bähr um ein Übergabeprotokoll seiner Zeit als Interimsausbilder. Elias kommt ins Hadern: Alle seine Fehler der vergangenen zwei Monaten auf einer Seite? (Text: ARD)

 

"Die jungen Ärzte"-Vorschau am  23. Januar

Rebecca Krieger meint, bereits bei der Einlieferung von Nadine Bütow zu wissen, dass diese Patientin eine Herausforderung werden wird. Nadine ist beim Wandern verunglückt, aber das scheint ihr nebensächlich. Sie leidet unter Berührungsangst und die ärztliche Versorgung ihres offenen Bruchs gestaltet sich außerordentlich schwierig. Zudem ist Nadine seit kurzem in einer Beziehung mit Robin. Beide leiden darunter, ihre Liebe nicht ausleben zu können. Doch für Nadine ist jede Berührung Schmerz. An Robin nagt die Situation, obwohl er es nicht zugeben möchte. Nadines Welt bricht zusammen, als Robin sich plötzlich von ihr trennt. Für Rebecca ist so ein Leben unvorstellbar. Ob hinter der Phobie eine physische Ursache stecken könnte? Mikko Rantala ist sofort zur Stelle, als sich Jörg Zimpher beim Aufbau eines Reha-Gerätes im Physioraum eine tiefe Schnittwunde zuzieht. Beim Nähen der Wunde klagt der Monteur über seinen Bauch. Denn trotz harten Trainings geht der einfach nicht weg. Wie es der Zufall so will, trifft Jörg auf Ben Ahlbecks Vater Richard Ahlbeck. Dabei kommt ihm die zündende Idee, sich von Richard, der Schönheitschirurg ist, seinen Bauch korrigieren zu lassen. Nach einer ersten Untersuchung muss Richard Jörgs Hoffnung zerstören. Jörg hat eine Fehlstellung der Bauchmuskeln und wird wohl immer mit dem überschüssigen Bauchfett leben … Ben hat gemischte Gefühle beim unangekündigten Besuch seines Vaters. Richard Ahlbeck erweist sich zwar als erstaunlich liebenswürdiger Großvater für Raya, aber die alten Konflikte zwischen Vater und Sohn sind noch lange nicht gelöst. (Text: ARD)

 

 

Was sonst noch auf "Die jungen Ärzte" zukommt, seht ihr hier:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt