Kino

Die "Hobbit"-Filme sind fertig

Peter Jackson hat die beiden Filme zu "Herr der Ringe"-Vorgeschichte "The Hobbit" im Kasten. In einer persönlichen Nachricht erklärt der Regisseur die nächsten Schritte.

Mit diesen Worten verkündet ein Regisseur traditionsgemäß nach der erfolgreichen Aufnahme der letzten Szene für einen Film das Ende der Dreharbeiten. Regie-Star Peter Jackson macht das allerdings nicht nur am Set für seine Schauspieler und die Filmcrew, sondern auch für alle "Herr der Ringe"-Fans in der ganzen Welt, die auf die Verfilmung der Vorgeschichte "Der Hobbit" warten. Jackson macht das natürlich über das World Wide Web, das der Tolkien-Magier schon lange vor der Existenz sozialer Netzwerke zu nutzen wusste, um die Fans in sein Tun miteinzubeziehen. Im Jahr 2012 postet Jackson aber natürlich auch auf seiner Facebook-Seite: "Wir haben es geschafft!", steht dort zu lesen. "Drehtag 266 und das Ende der Aufnahmen für 'The Hobbit'. Danke an unsere fantastischen Schauspieler und Crew-Mitarbeiter, dass ihr uns bis hierhin gebracht habt, und an Euch alle da draußen für die Unterstützung! Nächster Halt: Schneideraum! Cheers, Peter J."

 

Die Kameras stehen, die Computer fahren hoch!

Ins Kino kommen die beiden Filme "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise" und "Der Hobbit - Hin und zurück" dann am 13.12.2012 und am 12.12.2013. Vor Peter Jackson und seinem Team liegt bis dahin aber noch viel Arbeit. Denn gerade die fantastische Welt von J.R.R. Tolkien mit Bilbo Beutlin und seinen Halblingen aus dem Auenland, Orks, Zwergen, Elben wie Legolas oder Elrond, dem Drachen Smaug und nicht zuletzt Gollum verlangt den Effekt-Spezialisten, die natürlich erst mit dem Ende der "klassischen" Dreharbeiten so richtig ihre Arbeit am Computer aufnehmen, einiges ab. Wenn diese allerdings annähernd so gut wird, wie bei der "Herr der Ringe"-Trilogie - und davon ist auszugehen, immerhin ist mit WETA-Digital die selbe FX-Schmiede am Werk - dann darf man sich auf ein beeindruckendes Fantasy-Spektakel freuen!



Tags:
TV Movie empfiehlt