Serien

Die "Friends"-Reunion kommt nach 12 Jahren!

Zwölf Jahre nach Ende der legendären Sitcom wird es im Februar eine Reunion von „Friends“ geben, an der sich alle sechs Darsteller beteiligen. Anlass ist eine Spezialsendung des US-Senders NBC, der den legendären Serien-Regisseur James Burrows ehren will.

Die "Friends"-Reunion kommt
Die "Friends"-Reunion kommt!

Zumindest ein kleines Wunder hat James Burrows vollbracht, was nicht den Grund seiner Ehrung meint: Nämlich, dass er bei insgesamt 1000 (!) TV-Serien-Folgen Regie führte. Nein, seine Person ist der Anlass, dass die „Friends“-Stars Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, Matthew Perry und David Schwimmer für zwei Stunden wieder zusammen kommen.

Burrows, der unter anderem für Serien wie „Will & Grace“, „Mike & Molly“ oder „The Bing Bang Theory“ mitverantwortlich war, inszenierte immerhin 15 „Friends“-Folgen. Auch aus seinen anderen Produktionen sollen laut dem Entertainment-Portal TVLine Stars anwesend sein. Die gefeierte 1000. Folge produzierte Burrows übrigens für die NBC-Serie „Crowded“.

Kleiner Wehrmutstropfen: Noch ist nicht klar, ob alle sechs Darsteller für die Reunion gleichzeitig vor der Kamera stehen werden. In der Vergangenheit hatten einzelne Stars ein Revival hinter den Kulissen immer wieder abgelehnt. „Wir hoffen, dass alle sechs gleichzeitig im selben Raum sein werden, aber wir sind nicht sicher, ob wir das logistisch schaffen", heißt es bei NBC.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt