Serien

„Die Bergretter"-Star: Körperliche Einschränkung nach Drehunfall!

Für Dietrich Mattausch hatte seine Gastrolle in der ZDF-Serie „Die Bergretter“ schwere Folgen. Durch einen Schrotgewehr-Schuss erlitt er einen Hörschaden.

Die Bergretter
ZDF-Serie „Die Bergretter". ZDF/Thomas R. Schumann
 

Dietrich Mattausch: Gastrolle in „Die Bergretter“

Für die aktuelle Folge der ZDF-Sendung  „Die Bergretter“ (Donnerstag, 20.15 Uhr) reiste Schauspieler Dietrich Mattausch Anfang Juni nach Österreich, um in Ramsau am Dachstein vor der Kamera zu stehen.

In seiner Gastrolle spielt er einen widerspenstigen Rentner, der nicht ins Pflegeheim will. In einer Szene schießt seine Figur sogar mit einem Schrotgewehr, so der 78-Jährige in einem Interview mit „Bild“ über seine Rolle.

Und genau dieser Dreh hat schlimme Folgen für den deutschen Schauspieler.

 
 

So passierte der Schussunfall bei „Die Bergretter“

Wie der Unfall passierte, kann der TV-Star genau erklären.

Normalerweise wird eine Filmwaffe vor dem Dreh der Szene von einem Experten getestet, indem ein sogenannter Waffenmeister einen Probeschuss abgibt. Doch diesen Probeschuss führte kein Profi aus, sondern Mattausch höchstpersönlich!

„Es hieß dann aber, dass ich das machen könnte, damit ich weiß, wie das Ding funktioniert. Das Gewehr war aber viel zu laut präpariert worden. Der Schuss krachte brutal laut los, mir hat’s fast den Schädel weggehauen. Alle am Set zucken erschrocken zusammen“, erzählt Mattausch über den Unfall.

Der 78-Jährige berichtet ebenfalls gegenüber „Bild“, dass er nach dem Schuss die Dreharbeiten habe abbrechen müssen. Da er an Übelkeit und Schwindelgefühl gelitten habe fuhr er am nächsten Tag zu einem HNO-Arzt. Trotz Klinikaufenthalt und Cortison-Spritzen, habe sich sein Gehör nicht vollständig von dem Unfall erholt.

Seit dem Vorfall leidet der TV-Star an einem Rauschen (Tinnitus) im rechten Ohr. Mattausch braucht nun, durch einen Hörverlust von 30 Prozent, ein Hörgerät.

Inwiefern die verantwortliche Produktionsgesellschaft „neue deutsche Filmgesellschaft mbH“ für den Schaden aufkommen wird, ist noch nicht geklärt.

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!