Serien

„Die Bergretter“: Markus Brandl steigt aus | Er ersetzt ihn

Nach 10 Jahren verabschiedet sich Markus Brandl nun von „Die Bergretter“. Doch Nachschub ist schon im Anmarsch: Er wird ihn ersetzen.

Die Bergretter Staffel 10 ZDF
Markus Brandl (rechts unten) steigt bei „Die Bergretter“ aus. | Foto: Thomas R. Schumann

Bäumchen wechsle dich bei „Die Bergretter“: Urgestein Markus Brandl, der seit Folge 1 als Tobias Herbrechter in der ZDF-Serie zu sehen war, verkündet seinen Abschied. Doch ein Ersatz ist schon gefunden, Ferdinand Seebacher wird sein Nachfolger. Zunächst sollen die beiden zum Start der neuen Staffel im Herbst aber noch einmal gemeinsam vor der Kamera stehen.

Gegenüber „Bild“ verrät Markus Brandl, wieso er die Serie verlässt: „'Die Bergretter' waren ein Glücksfall, aber ich werde auf eigenen Wunsch die rote Einsatzjacke erstmal weitergeben, um mich anderen Projekten zu widmen. Es waren unvergessliche, intensive zehn Jahre. Aber Veränderung ist wichtig im Leben und bringt neue Erfahrungen.“

 

Ferdinand Seebacher ist der Neue in Staffel 11 von „Die Bergretter“

Diese neuen Erfahrungen wird nun Ferdinand Seebacher bei „Die Bergretter“ machen. Der Schauspieler hatte bereits 2014 einen Gastauftritt in der ZDF-Serie, jetzt gehört er zum Hauptcast. Ansonsten hatte der Österreicher bisher Nebenrollen in TV-Produktionen wie „SOKO Kitzbühel“ und in dem Thriller „Die letzte Party deines Lebens“.

Auf seine Rolle in „Die Bergretter“ ist Ferdinand Seebacher perfekt vorbereitet, schließlich ist er selbst in den Bergen groß geworden. Er freut sich auf seinen neuen Job: „Ich fühle mich wahnsinnig geehrt, diese tolle Aufgabe zu übernehmen. Ich durfte schon drei Tage am Set verbringen und fühle mich bereits pudelwohl!

Die Dreharbeiten für „Die Bergretter“ Staffel 11 sind schon im vollen Gange. Im Herbst 2019 wird Ferdinand Seebacher dann in den neuen Folgen zu sehen sein.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!